Busenblitzer: Elisabetta Canalis lässt tief blicken

So tief wollte Lugner-Stargast Elisabetta Canalis sicherlich nicht blicken lassen - oder vielleicht doch? Die Clooney-Ex sorgte mit einem Busenblitzer auf dem Wiener Opernball für einen kleinen Skandal.
| (obr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Teilweise war bei Elisabetta Canalis nicht alles am richtigen Platz: Die Italienerin war der Hingucker des Abends.
TZOESTERREICH/dpa/az Teilweise war bei Elisabetta Canalis nicht alles am richtigen Platz: Die Italienerin war der Hingucker des Abends.

Da bekam nicht nur Richard "Mörtel" Lugner plötzlich ganz große Augen: Sein Stargast Elisabetta Canalis sorgte mitten auf der Tanzfläche des traditionellen Wiener Opernballs für einen aufsehenerregenden Busenblitzer. Während die Schauspielerin und Clooney-Ex ausgelassen auf dem Parkett ihre Pirouetten drehte, machte sich ihre Robe selbstständig.

Die schulterfreie, rote Traumkreation von Designerin Vivienne Westwood gewährte für wenige Sekunden einen freien Blick auf ihre Oberweite.

So skandalfrei wie in diesem Jahr verlief der Opernball 2014 nicht. Sehen Sie in diesem MyVideo-Clip noch einmal die Attacke auf Moderator Johannes B. Kerner

Alles am richtigen Platz: Elisabetta Canalis war der Hingucker des Abends Foto:Twitter/ElisabettaCanalis

 

Davon ließ sich die 36-Jährige die Laune allerdings nicht verderben und schwärmte anschließend via Twitter in den höchsten Tönen vom Opernball: "Danke Wien und danke Mr. Lugner für dieses wundervolle Event. Ich hatte so viel Spaß", zwitscherte Canalis.

 

Auch Naomi Campbell schaute vorbei

 

Naomi Campbell (l) und Kathrin Glock auf dem Weg zum Opernball Foto:Instagram/iamnaomicampbell

 

Für die Überraschung des Abends sorgte Supermodel Naomi Campbell, die erst kurz zuvor ihren Auftritt per Twitter angekündigt hatte. Im weißen Kleid und Pelzstola huschte sie über den Seiteneingang in die Oper. Begleitet wurde die 44-Jährige von Kathrin Glock, der Ehefrau des Waffenproduzenten Gaston Glock. Kurz nach Mitternacht soll Campbell den Ball jedoch schon wieder verlassen haben.

Besonderes Aufsehen erregte wie zu erwarten die einstige Schauspiellegende Helmut Berger. Der 70-Jährige ließ sich aufgrund eines Knöchelbruchs in die Oper tragen und präsentierte stolz seine rot lackierten Zehennägel. Begleitet wurde er von den "Botox-Boys", Arnold und Oskar Wess.

 

Harald Glööckler mit Venezianischer Maske

 

Getragen wurde Harald Glööcklers frisch angetrauter Ehemann, Dieter Schroth, zwar nicht, doch der 66-Jährige klagte über Schmerzen im Knie. Die beiden haben sich erst am Mittwoch das Ja-Wort gegeben und feierten mit einigen Gästen in einer eigenen Loge. Der Star-Designer erschien in einem weißen Fake-Pelz über seinem Frack und trug eine Venezianische Maske.

Insgesamt 5.150 Besucher strömten in diesem Jahr zum Opernball. Das Fest war seit Wochen ausverkauft.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren