Bundesaußenminister Heiko Maas in Corona-Quarantäne

Aufgrund eines positiven Corona-Tests in seinem Umfeld muss sich Außenminister Heiko Maas in Quarantäne begeben. Das Auswärtige Amt gibt Auskunft.
| (cos/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein erster Corona-Test von Heiko Maas fiel negativ aus.
Alexandros Michailidis/Shutterstock.com Ein erster Corona-Test von Heiko Maas fiel negativ aus.

Ein Mitglied aus Heiko Maas' (54) Personenschutzkommando wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Wie das Auswärtige Amt am Mittwoch (23. September) mitteilte, befinde sich der Bundesaußenminister daher "gemäß des Infektionsschutzgesetzes" in Quarantäne. Ein erster Test, der am Mittwoch durchgeführt wurde, sei negativ ausgefallen.

Das Buch "Aufstehen statt wegducken: Eine Strategie gegen Rechts" von Heiko Maas finden Sie hier.

Wie lange der SPD-Politiker in Corona-Quarantäne bleibt, geht aus der offiziellen Mitteilung, die auch bei Twitter veröffentlicht wurde, nicht hervor. Das Auswärtige Amt werde nun in Zusammenarbeit mit dem öffentlichen Gesundheitsdienst aufklären, "ob und inwieweit weitere Personen betroffen und welche Maßnahmen gegebenenfalls zu ergreifen sind". Maas selbst meldete sich bislang noch nicht persönlich zu Wort.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren