Brustkrebs psychosomatisch bedingt?

Britta von Lojewski geht in die Offensive und bekennt sich nun zu ihrem Brustkrebs. Die Moderatorin ist überzeugt: Die Ursachen ihrer Erkrankung sind psychosomatisch bedingt.
| (jic/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Britta von Lojewski war die Moderatorin von "Kochduell"
ddp images Britta von Lojewski war die Moderatorin von "Kochduell"

München - Lange hatte man nichts von Britta von Lojewski (52) gehört, nun meldet sie sich mit einer Schock-Nachricht zurück: Die ehemalige "Kochduell"-Moderatorin leidet an Brustkrebs. Im Interview mit der Zeitschrift "Bunte" spricht sie offen über ihre Erkrankung und die Ursachen. "Ich bin mir sicher, dass mein Krebs psychosomatisch bedingt ist", sagte von Lojewski. "Wenn Sie über viele Jahre in ständiger Existenzangst leben und sich permanent in einer Fight-for-Life-Position befinden, dann geht irgendwann in den Zellen eine Tür auf."

Sehen Sie auf MyVideo, wie Kate Moss sich im Kampf gegen den Brustkrebs engagiert

Der Stress sei bei ihr aus allen Ecken gekommen. Vor allem finanzielle Schwierigkeiten machen ihr zu schaffen. Vor mehreren Jahren hatte sie ihre gesamten Ersparnisse in Ost-Immobilien investiert und alles verloren. Es hätte ihre Altersvorsorge sein sollen. Von Lojewski musste Privatinsolvenz anmelden. Eine harte Zeit für die ehemalige Erfolgsmoderatorin. Der Gang zum Sozialamt, um Hartz IV zu beantragen "war der erniedrigendste Augenblick meines Lebens", wie sie der Illustrierten sagt.

Dennoch wolle sie nicht mit ihrem Schicksal hadern. Sie glaube fest daran, dass "Lachen mehr heilt als Weinen". Und an eine Heilung glaubt sie ebenfalls: "Die Zwischenschritte Chemo und Hartz IV, da muss ich jetzt durch, aber ich weiß, danach ist wieder Licht am Ende des Tunnels."

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren