Bruce Willis: Zum Geburtstag ein Dankeschön von Ex-Frau Demi Moore

13 Jahre lang waren Demi Moore und Bruce Willis verheiratet, drei gemeinsame Kinder entsprangen dieser Ehe. Und für die hat sich die Schauspielerin anlässlich des 65. Geburtstags des Actionhelden nun herzlich bedankt.
| (stk/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bruce Willis und seine damalige Ehefrau Demi Moore im Jahr 1997
Featureflash Photo Agency / Shutterstock.com Bruce Willis und seine damalige Ehefrau Demi Moore im Jahr 1997

Actionheld und Hollywood-Star Bruce Willis ("Stirb langsam") hat am gestrigen Donnerstag (19. März) seinen 65. Geburtstag gefeiert. Auch wenn er inzwischen sein Glück mit dem 24 Jahre jüngeren Model Emma Heming (41) gefunden hat, verbindet ihn bis heute viel mit Schauspielerin Demi Moore (57) - denn gemeinsam haben sie drei Kinder. Und genau für die hat sich Moore nun beim Geburtstagskind in einem liebenswerten Instagram-Post bedankt.

Sehen Sie hier Bruce Willis im bunten Sci-Fi-Abenteuer "Das fünfte Element"

"Alles Gute zum Geburtstag, Bruce!", schreibt die 57-Jährige, die von 1987 bis 2000 mit Willis verheiratet war. "Ich danke dir für die drei größten Geschenke meines Lebens." Gemeint sind die Töchter Rumer (geb. 1988), Scout LaRue (geb. 1991) sowie Tallulah Belle (geb. 1994). Zu dem Text veröffentlichte Moore noch ein putziges altes Bild der fünfköpfigen Familie, auf dem sie allesamt große Hüte tragen und eine kleine Tallulah frech in die Kamera grinst.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Inzwischen ist die Familie von Bruce Willis noch einmal gehörig gewachsen: Mit seine Frau Emma, die er 2009 heiratete, bekam er 2012 und 2014 zwei weitere Töchter.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren