Britney Spears mit Bikini und Schutzmaske am Strand

Sonnenbaden mal anders: Britney Spears zeigt sich mit Bikini und Mundschutz am Strand. Die Sängerin genießt eine Auszeit mit Freund Sam Asghari.
| (sob/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Britney Spears hält sich beim Sonnenbaden an eine Verordnung des Bundesstaats Kalifornien.
Tinseltown / Shutterstock.com Britney Spears hält sich beim Sonnenbaden an eine Verordnung des Bundesstaats Kalifornien.

Britney Spears (38, "Toxic") und ihr Partner Sam Asghari (26) genießen einen Tag am Strand. Doch ein Detail sorgt bei den Bildern, die Spears bei Instagram postet, für Verwirrung: Das Paar trägt beim Sonnenbaden einen Mund-Nasen-Schutz. Die beiden halten sich damit an eine Regelung in Kalifornien, die anordnet, in der Öffentlichkeit immer eine Maske zu tragen.

Den Film "Britney Spears: Unbreakable" können Sie sich hier ansehen

Auch beim Sonnenbaden vor Corona geschützt

Zu ihrem weißen Mundschutz trägt die 38-Jährige einen Triangel-Bikini mit rosafarbenen Bändchen und grau-schwarzem Leo-Print. Ihre Haare hat die Sängerin lässig zu einem Half-Bun gebunden, die restlichen Haare fallen ihr in lockeren, verwehten Beach-Waves über die Schultern. Als Highlight setzt Spears auf eine enganliegende, schwarze Kette. "Alles, was du brauchst, ist Liebe und den Strand", kommentiert Spears den Post.

Ihr 26-jähriger Freund, Fitnesstrainer Sam Asghari, setzt in Sachen Mundschutz auf den klinischen Look in Hellblau. Die Schnappschüsse zeigen Spears und Asghari auf ihren Handtüchern im Sand liegend. Die beiden sind seit 2016 ein Paar.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren