Britney Spears: "Keine Ahnung, ob ich jemals wieder auftrete"

Wird Britney Spears jemals wieder auf der Bühne stehen? Diese Frage hat die Sängerin nun auf Instagram beantwortet - mit einer überraschenden Antwort.
| (amw/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Sängerin Britney Spears genießt aktuell ihr Privatleben.
Sängerin Britney Spears genießt aktuell ihr Privatleben. © Kathy Hutchins/Shutterstock.com

Wann kehrt US-Sängerin Britney Spears (39) wieder auf die Bühne zurück? Eine Frage, die offenbar viele Fans der Pop-Prinzessin beschäftigt. In einem neuen Instagram-Video beantwortet die 39-Jährige drei häufig gestellte Fragen ihrer Follower. Neben ihrem liebsten Business-Trip und ihrer Schuhgröße, wollten diese auch wissen, ob sie jemals wieder auf der Bühne stehen wird. "Ich habe keine Ahnung", gesteht die zweifache Mutter daraufhin.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Für Britney Spears beginnt "ein neuer Lebensabschnitt"

"Ich habe Spaß im Moment, für mich beginnt gerade ein neuer Lebensabschnitt", erklärt Spears weiter. Schon Ende April beteuerte Spears in einem Instagram-Video, dass sie aktuell sehr glücklich sei. "Es geht mir sehr gut, ich bin extrem glücklich, ich habe ein wunderschönes Zuhause, wundervolle Kinder und ich nehme mir gerade eine Pause, um mich auf mich zu konzentrieren."

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Britney Spears kämpft momentan vor Gericht, um die Vormundschaft ihres Vaters Jamie Spears zu beenden. Sie soll "Angst" vor ihm haben und ihre "Karriere nicht fortführen" können, wenn er sie "kontrolliere", argumentieren ihre Anwälte. Nach einer Reihe von öffentlichen Zusammenbrüchen hatte er 2008 die Vormundschaft für seine Tochter übernommen. Im Februar urteilte ein Gericht, dass Spears das Vermögen des einstigen Teenie-Stars weiterhin verwalten soll ? gemeinsam mit der Treuhandgesellschaft Bessemer Trust. Am 23. Juni will sich die Popsängerin persönlich vor Gericht äußern.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren