Britney Spears bittet um "etwas Privatsphäre"

Die Krankheit ihres Vaters macht Pop-Sängerin Britney Spears und ihrer Familie zu schaffen. Auf Instagram wendet sich die Musikerin nun an ihre Fans.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Britney Spears
Steve Marcus/dpa Britney Spears

Berlin - Nach Gerüchten rund um ihren Gesundheitszustand hat Popsängerin Britney Spears ("... Baby One More Time") ihre Fans beruhigt. "Alles ist in Ordnung", sagte die 37-Jährige in einem Video auf Instagram.

Zugleich wünschte sie sich mehr Rücksicht: Ihre Familie mache gerade eine schwere Zeit durch - sie brauche Zeit, damit umzugehen. "Aber keine Sorge, ich bin bald zurück."

Die Dinge seien außer Kontrolle geraten, schrieb die Sängerin unter das Video. Ihre Familie und ihr Team seien Gerüchten und Morddrohungen ausgesetzt gewesen. "Ich versuche einen Moment für mich zu finden, aber all diese Dinge machen es schwerer für mich", erklärte Spears. "Eure Liebe und Engagement ist unglaublich, doch alles was ich jetzt brauche, ist etwas Privatsphäre."

Wegen einer schweren Erkrankung ihres Vaters hatte die US-Sängerin im Januar alle Auftritte abgesagt. Anfang April berichteten mehrere US-Medien übereinstimmend, dass der 37-Jährigen die Sorge um ihren Vater derart zu schaffen mache, dass sie sich in einer Psychiatrie professionelle Hilfe hole. 30 Tage wollte sie laut Promi-Portal "TMZ" in der Klinik bleiben.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren