Britischer Premier Boris Johnson positiv auf Coronavirus getestet

Der britische Premierminister Boris Johnson hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Ein Test sei positiv ausgefallen, wie er selbst bekanntgab.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Auch der britische Premier Boris Johnson hat sich mit dem Coronavirus infiziert.
360b/Shutterstock.com Auch der britische Premier Boris Johnson hat sich mit dem Coronavirus infiziert.

Der britische Premierminister Boris Johnson (55, "The Dream of Rome") hat das Coronavirus. Das berichtet Johnson selbst bei Twitter. Der Politiker sei positiv auf das Virus getestet worden. Er leide an milden Symptomen und wolle sich in Selbstisolation aus dem Homeoffice weiter um die Regierungsgeschäfte kümmern.

Hier lesen Sie "The Dream of Rome" von Boris Johnson.

Gut, dass sich Queen englische Queen (93) gerade auf Schloss Windsor befindet, um dort eine mögliche Ansteckung mit dem Virus bestmöglich zu verhindern. Gerade erst teilte der Palast Bilder von einem Telefongespräch der Königin mit Johnson bei Instagram. Dazu hieß es: "Die Queen hielt ihre wöchentliche Audienz mit dem Premierminister per Telefon ab. Ihre Majestät - abgebildet heute Abend auf Schloss Windsor - hat während ihrer gesamten Regentschaft wöchentlich eine Audienz mit ihrem Premierminister gehalten."

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Prinz Charles (71), Thronfolger und Sohn der Queen, wurde kürzlich ebenfalls positiv auf das Coronavirus getestet. Er befindet sich derzeit auf Schloss Balmoral in Schottland. Der Royal soll an leichten Symptomen gelitten haben, ansonsten sei er aber "bei bester Gesundheit", wie ein Sprecher bestätigte. Der Test seiner Ehefrau, Herzogin Camilla (72), fiel negativ aus.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren