Brigitte Nielsen über spätes Babyglück

Brigitte Nielsen über ihr spätes Babyglück
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

"Ich habe es versucht, bis keine Embryos mehr übrig waren."

Das Buch "Im Leben wird dir nichts geschenkt" von Brigitte Nielsen gibt es hier

Brigitte Nielsen (55) ist im Juni 2018 im Alter von 54 Jahren noch einmal Mutter geworden - jahrelang hatte sie zuvor bereits mit künstlicher Befruchtung versucht, schwanger zu werden, wie sie dem "Guardian" sagte. Die Ärzte hatten ihr demnach nur eine Chance von 2,5 Prozent eingeräumt, aber die Schauspielerin gab die Hoffnung nie auf und sagte: "Jemand muss in der Lotterie gewinnen." Dass Ehemann Mattia Dessi (40) an ihrer Seite war, half ihr, alles durchzustehen: "Man braucht viele Medikamente. Es ist sehr teuer. Auf die Hormone reagieren alle Frauen unterschiedlich." Zudem sagte sie: "Du denkst immer, du wirst schwanger, aber meistens kommt der Anruf und dann heißt es 'Tut mir leid'. Es ist vernichtend."

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren