Brad Pitt schwelgt in Erinnerungen mit Jennifer Aniston

Nach der Trennung von Angelina Jolie sucht Brad Pitt anscheinend die Nähe zu einer alten Liebe. Er soll in Kontakt mit Jennifer Aniston stehen.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Die beiden texten miteinander

Gut fünf Jahre lang waren Brad Pitt (53, "Fight Club") und Jennifer Aniston (48, "Friends") verheiratet bevor sie sich 2005 schieden ließen. Nachdem Pitts Ehefrau Angelina Jolie im September 2016 die Scheidung eingereicht hat, scheint der Schauspieler nun die Nähe zu seiner alten Liebe zu suchen. Das berichtet eine anonyme Quelle aus Anistons Umfeld der US-Zeitschrift "Us Weekly". Er soll sie angeschrieben haben.

"Allied: Vertraute Fremde" und viele weitere Filme mit Brad Pitt können Sie hier streamen oder auf Blu-ray und DVD bestellen

Er musste die Nummer erst beschaffen

Pitt, der die Handynummer seiner EX nicht mehr gehabt haben soll, soll ein ganzes "Netz an Kontakten" abgegrast haben, damit er Aniston am 11. Februar eine Geburtstagsnachricht schicken konnte. "Sie haben wieder angefangen miteinander zu reden, nachdem er ihr einen schönen Geburtstag gewünscht hatte", erklärt der Insider. Pitt habe sich Aniston "anvertraut" und ihr erzählt, dass er gerade eine schwierige Zeit wegen seiner Trennung durchmache. "Sie haben sich ein paar Texte geschrieben, in denen sie in Erinnerungen geschwelgt sind."

Doch das alles sei kein Problem für Justin Theroux (45), wie es weiter heißt. Den Schauspieler hatte Aniston 2015 geheiratet. "Für Justin ist es okay, dass sie Freunde sind", erklärt der Insider weiter, denn er wisse auch, dass er sich um seine Frau keine Sorgen machen müsse.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren