Boris und Lilly Becker: Versöhnung über Weihnachten?

Boris Becker und Lilly Becker teilen das Los vieler getrennter Eltern. Die Frage "Wie verbringen die Kinder das Weihnachtsfest?" treibt auch dieses Ex-Paar aktuell um. Boris Becker ist zuversichtlich.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Eine Versöhnung mit seiner Noch-Ehefrau Lilly Becker (42) über die Weihnachtsfeiertage ist für Boris Becker (51) "ausgeschlossen", wie er dem Magazin "Bunte" in einem Interview erklärt. Doch der gemeinsame Sohn Amadeus (8) soll unter der familiären Situation so wenig wie möglich leiden. "Wir lieben beide unseren Sohn und versuchen, ihm eine schöne Zeit zu bieten", sagt die Tennis-Legende. Konkrete Pläne für die Feiertage gebe es zwar noch nicht, er habe aber Vertrauen in Lilly und sich selbst, "dass wir die richtige Lösung für Amadeus finden".

"Boris Becker - Der Spieler": Den Film können Sie sich bei Amazon Prime ansehen

Seine liebevolle Ehe-Bilanz

Auch auf seine Ehe mit Lilly blickt er zurück: "In unserer Ehe ging es aber schon länger auf und ab [...] Leider kam bei mir und Lilly der Punkt, wo es nicht mehr zusammen ging", gibt er zu. Und trotzdem betrachtet er inzwischen beide Ehen - auch die mit Barbara Becker (52) von 1993 bis 2001 - als gelungen. "Ich finde nicht, dass wir gescheitert sind", sagt er. Er habe zehn Jahre mit Barbara und 13 Jahre mit Lilly zusammengelebt. "Das muss man erst mal schaffen." Natürlich habe auch er mit 25 die Idealvorstellung von der lebenslangen Ehe gehabt, aber das Leben sei dazwischengekommen. Dennoch: "Ich möchte die Zeit auf keinen Fall missen", sagt Becker.

Aktuell gibt es keine neue Liebe in seinem Leben, sein Herz sei "für eine neue Partnerin verschlossen". Es sei aber schön, sich neu zu verlieben. Er werde es allerdings ganz langsam angehen lassen. "Und wenn ich dann irgendwann die Richtige finde, schließe ich auch nicht aus, noch einmal zu heiraten", sagt er.

Sharlely Kerssenberg und Boris Becker heirateten im Juni 2009 in St. Moritz. Der gemeinsame Sohn Amadeus kam im Februar 2010 zur Welt. Das einstige Traumpaar gab im Mai 2018 die Trennung bekannt, seither wird an den Scheidungsmodalitäten gearbeitet.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren