Bono von U2 leidet an Grünem Star

Das Geheimnis um Bonos bunte Brillen scheint gelüftet. Der Grund hierfür ist ein Schock für viele Fans: Der U2-Frontman leidet seit 20 Jahren an Grünem Star, wie er jetzt in einer Talkshow erzählt.
| (thn/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Kein Rockstar-Accessoire: Bono trägt wegen einer Augenkrankheit getönte Brillen
Jordan Strauss/Invision/AP Kein Rockstar-Accessoire: Bono trägt wegen einer Augenkrankheit getönte Brillen

U2-Frontman Bono (54, "Ordinary Love") hat erklärt, warum er immer Brillen mit getönten Gläsern trägt. Der 54-Jährige leidet seit 20 Jahren an der Augenkrankheit Grüner Star. Das erzählte der Sänger jetzt in der Aufzeichnung der BBC-Sendung "The Graham Norton Show", die am Freitagabend ausgestrahlt wird. Wie einige internationale Medien vorab berichten, sollen die bunten Brillengläser Bono bei seinen Augenproblemen helfen. Die Krankheit schädigt den Sehnerv durch Innendruck, wodurch die Augen besonders lichtempfindlich sein können. Im schlimmsten Fall kann Grüner Star zur völligen Erblindung führen.

Sehen Sie Bono bei MyVideo im Duett mit Jazzlegende Tony Bennett

Auch wenn die Nachricht für viele Fans ein Schock sein mag, will Bono scheinbar kein Mitleid: "Ihr werdet das jetzt nicht mehr aus euren Köpfen kriegen und sagen 'Ah, armer alter blinder Bono'", sagt der Sänger. Der U2-Frontman ist allerdings zuversichtlich und gibt ein bisschen Entwarnung: "Ich werde gut behandelt und es wird mir gut gehen."

Der Sänger war mit seiner Band U2 zuletzt wegen eines Deals mit der Marke Apple in die öffentliche Kritik geraten. Ihr neues Album "Songs Of Innocence" wurde vor seiner Veröffentlichung bereits an iTunes-User verschenkt. Viele davon beschwerten sich aber, weil die Songs von U2 automatisch und ohne Einwilligung in ihre Mediathek geladen wurden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren