Bollywood-Megastar Amitabh Bachchan mit Coronavirus infiziert

Der indische Bollywood-Megastar Amitabh Bachchan hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Auch sein Sohn wurde positiv getestet.
| (ncz/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Amitabh Bachchan ist einer der größten Stars Bollywoods.
Denis Makarenko/shutterstock.com Amitabh Bachchan ist einer der größten Stars Bollywoods.

Bollywood-Megastar Amitabh Bachchan (77, "In guten wie in schweren Tagen") hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Das hat er auf Twitter mitgeteilt. Er sei positiv auf eine Infektion getestet worden und befinde sich nun in einem Krankenhaus, erklärt er. Auch seine Familie und Angestellte hätten sich testen lassen, man warte aber noch auf die Ergebnisse.

Später teilte sein Sohn Abhishek (44) via Twitter mit, dass auch sein Test positiv gewesen sei. Er und sein Vater weisen demnach milde Symptome auf. Auch Abhishek Bachchan befinde sich im Krankenhaus.

Hier sehen Sie Amitabh Bachchan in "In guten wie in schweren Tagen - Kabhi Khushi Kabhie Gham".

Die beiden Schauspieler seien in das Nanavati-Krankenhaus in Mumbai eingewiesen worden, berichtet die britische "BBC". Die Behörden hätten das Haus Bachchans als Quarantänezone gekennzeichnet.

Amitabh Bachchan ist eine der bekanntesten und erfolgreichsten Persönlichkeiten der Bollywood-Filmindustrie. Zehntausende Fans richteten auf Twitter Genesungswünsche an den Schauspieler, sogar Indiens Gesundheitsminister Hash Vardhan (65) meldete sich: "Lieber Amitabh ji, wie die ganze Nation wünsche auch ich Ihnen eine schnelle Genesung. Schließlich sind Sie das Idol von Millionen in diesem Land, ein ikonischer Superstar!"

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren