Bob Dylan darf Nobelpreis später holen

Nimmt Bob Dylan seinen Nobelpreis also doch noch an? Die schwedische Akademie meldete sich zu Wort und kündigte an, dass es im Frühjahr so weit sein könnte...
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Nimmt Bob Dylan seinen Nobelpreis also doch noch an? Die schwedische Akademie meldete sich zu Wort und kündigte an, dass es im Frühjahr so weit sein könnte...

Noch ist die Schwedische Akademie milde gestimmt, allerdings ist das Entgegenkommen für Bob Dylan (75, "Political World") an eine Bedingung geknüpft: Der Musiker darf sich ein halbes Jahr Zeit lassen, um die Nobelvorlesung zu halten und seinen Literaturnobelpreis doch noch persönlich entgegenzunehmen. Wie die Verantwortlichen auf der offiziellen Homepage bekannt gaben, hoffe man, dass Dylan im Frühjahr nach Stockholm kommt.

Sehen Sie hier alle Musikvideos von Bob Dylan bei Clipfish

Für die eigentliche Nobelvorlesung am 7. Dezember wird es hingegen kein Alternativprogramm für Dylan geben. Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Dylan nicht im Dezember nach Schweden reisen werde. Andere Verpflichtungen würden dies leider unmöglich machen. Die Akademie betonte allerdings, dass der Songwriter sich durch den Nobelpreis sehr geehrt fühle.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren