Blumenmeer für Weihnachten: Prinz Charles präsentiert seinen Garten

Prinz Charles und Herzogin Camilla zeigen sich auf ihrer Weihnachtskarte in farbenfroher Umgebung. Das Foto entstand auf ihrem Anwesen in Schottland.
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Weihnachtskarte von Prinz Charles und Herzogin Camilla
Die Weihnachtskarte von Prinz Charles und Herzogin Camilla © https://www.instagram.com/clarencehouse

Farbenfrohe Blüten statt Weihnachtsbaum: Prinz Charles (72) und Herzogin Camilla (73) haben ihre Weihnachtskarte veröffentlicht. Auf dem Foto, das auf Instagram zu sehen ist, sitzen der britische Thronfolger und seine Frau auf einer Bank in ihrem Garten in Birkhall, Charles' Anwesen in Schottland. Die Aufnahme soll im Herbst entstanden sein.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Prinz Charles setzt sich schon lange für den Umweltschutz ein. Und auch sein eigener Garten ist nicht nur ein farbenfroher Anblick - wer genau hinsieht, erkennt auf dem Schnappschuss auch Bienen und Schmetterlinge. Der 72-Jährige, in hellem Jackett und hellblauem Hemd, legt auf dem Bild zudem liebevoll einen Arm um seine Frau. Camilla trägt einen dunkelblauen Blazer und Jeans. Charles hat das Anwesen Birkhall von seiner Großmutter Queen Mum (1900-2002) geerbt. Der Thronfolger verbringt dort mit Camilla regelmäßig seinen Sommerurlaub.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren