Blake Lively: "Meine Kinder wurden gestalked"

Blake Lively hat kürzlich eine erschreckende Erfahrung mit einem Paparazzo gemacht. Auf Instagram berichtet die Schauspielerin, dass ihre Kinder sogar gestalked wurden.
| (nra/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Blake Lively hat drei Kinder mit Schauspieler Ryan Reynolds.
Blake Lively hat drei Kinder mit Schauspieler Ryan Reynolds. © Landmark Media / ImageCollect

Blake Lively (33) macht sich Sorgen um ihre drei Sprösslinge. Die Schauspielerin hat auf Instagram berichtet, dass ihre Kinder von einem Paparazzo regelrecht gestalked wurden und konfrontierte daraufhin die australische Ausgabe der "Daily Mail" auf Instagram, die Bilder von ihr und ihren Kindern öffentlich machte.

"Die wahre Geschichte ist: Meine Kinder wurden den ganzen Tag von einem Mann gestalked. Er ist hervorgesprungen und hat sich dann versteckt", kommentierte die 33-Jährige unter dem mittlerweile gelöschten Instagram-Post der australischen Nachrichtenseite. Der Account "commentsbycelebs" postete wenig später einen Screenshot des Original-Posts, auf dem man auch Livelys wutentbrannten Kommentar sieht. "Ihr bearbeitet diese Bilder so, dass es aussieht, als würde ich glücklich winken. Aber das ist trügerisch", schrieb die Schauspielerin.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Blake Lively verrät, was Fans gegen solche Bilder tun können

Eine Frau sei eingeschritten, als sie die beängstigende Aktion beobachtete. Lively habe versucht in Ruhe mit dem Paparazzo zu sprechen, doch der sei immer wieder weggerannt und an der nächsten Kreuzung wie aus dem nichts vor die spazierende Familie gesprungen. Dann sprach sie die Zeitung direkt an: "Macht ihr keine Hintergrund-Recherche zu den Fotografen, die ihr zum Stalken von Kindern engagiert? Wo ist eure Moral? Das würde ich gerne wissen. Oder ist euch die Sicherheit von Kindern egal?"

Die Schauspielerin habe einigen Fotografen klargemacht, dass ihre Kinder in Zukunft in Ruhe gelassen werden sollen. "Eine einfache Sache, die man machen kann, ist, solchen Accounts zu entfolgen und Veröffentlichungen von Kinderfotos zu blockieren. Ihr könnt sie gerne melden", richtete Lively an Social-Media-Nutzer. An die Zeitungen, die so etwas veröffentlichen schrieb sie: "Hört auf eure Follower. [...] Hört auf, erwachsene Männer dafür zu bezahlen, um sich zu verstecken und kleine Kinder zu jagen."

Blake Lively ist seit 2012 mit Schauspieler Ryan Reynolds (44) verheiratet. Mit ihm hat sie die gemeinsamen Kinder James (6), Inez (4) und Betty Reynolds (1).

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren