Benedict Cumberbatch stinksauer wegen Handy-Videos

Benedict Cumberbatch spielt derzeit den "Hamlet" in London. Nach der Aufführung nimmt er sich jedoch seine Fans zur Brust und fordert sie in einem ernsten Ton auf, das Filmen mit dem Handy sein zu lassen.
| az/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Benedict Cumberbatch kann es nicht ausstehen, wenn die Fans ihn während seiner "Hamlet"-Vosrtellung filmen.
dpa Benedict Cumberbatch kann es nicht ausstehen, wenn die Fans ihn während seiner "Hamlet"-Vosrtellung filmen.

London - Schauspieler Benedict Cumberbatch hat Fans darum gebeten, seine Theater-Aufführungen in London nicht heimlich mit dem Handy zu filmen oder zu fotografieren.

"Das ist kränkend. Es gibt nichts, was unangenehmer für einen Schauspieler auf der Bühne ist", erklärte der 39-Jährige einer Menge von wartenden Besuchern nach der Aufführung am Samstagabend, wie mehrere Medien am Sonntag berichteten. Cumberbatch spielt derzeit in London die Hauptrolle in Shakespeares Drama "Hamlet".

Er habe während des Stücks mehrfach kleine, rote Lämpchen im Publikum gesehen. "Ich kann euch nicht das bieten, was ich euch eigentlich bieten möchte: Einen Live-Auftritt, den ihr in Erinnerung behaltet. Und zwar hoffentlich in euren Köpfen - ob gut, schlecht oder gleichgültig - und nicht in euren Telefonen." Der britische Schauspieler ("The Imitation Game") bedankte sich bei den Fans für das Verständnis, wie auf Handy-Videos im Netz zu sehen ist.

 

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren