Ben Tewaag war letzte Nacht in Polizeigewahrsam

Sein Verhalten hat ihn schon mehrmals vor Gericht und einmal ins Gefängnis gebracht, dieses Mal blieb es bei einem nächtlichen Besuch auf der Polizeiwache: Ben Tewaag ist dabei erwischt worden, wie er die Autoreifen eines Kumpels zerstochen hat.
| (mia/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ben Tewaag vor einigen Jahren bei Markus Lanz
imago images / Future Image Ben Tewaag vor einigen Jahren bei Markus Lanz

Ben Tewaag (43) war in der Nacht zu Donnerstag in Berlin zeitweise in Polizeigewahrsam. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, ist der Sohn von Uschi Glas (75, "Fack ju Göhte") dabei erwischt worden, wie er Autoreifen zerstochen hat. Allerdings nicht irgendwelche, wie Tewaag selbst klarstellt: "Ich laufe doch nicht durch Berlin und steche wahllos auf Autoreifen ein." Das Wohnmobil, dessen Reifen dran glauben musste, gehört demnach einem langjährigen Kumpel, der Tewaag kurzzeitig erzürnt hat. "Er hat in seiner Wohnung gepennt und mich nicht reingelassen. Und meine ganzen Sachen waren in seiner Wohnung. Da war ich halt sauer."

In diesem Buch schreibt Tewaag in einer fiktiven Geschichte über das Leben im Knast: "313" hier auf Amazon bestellen

Tewaag soll auch noch Cannabis dabei gehabt haben - wobei es sich nach eigener Aussage allerdings um nicht psychoaktives CBD gehandelt haben soll. Nachhängen wird Tewaag der Vorfall wahrscheinlich nicht. Mit den Polizisten habe er zum Schluss "sogar herzhaft über den Vorfall gelacht." Und mit seinem Freund habe er bereits abgesprochen, dass er die Reifen ersetzen wird.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren