Ben Affleck und Jennifer Lopez: Wiederannäherung zur rechten Zeit

Ben Affleck und Jennifer Lopez sollen sich wieder annähern. Wie ein Insider meint, sei das im Moment "gut für beide", schließlich befinden sie sich in der gleichen Situation.
| (rto/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ben Affleck und Jennifer Lopez 2003 bei der Premiere seines Films "Daredevil"
Ben Affleck und Jennifer Lopez 2003 bei der Premiere seines Films "Daredevil" © Featureflash Photo Agency / Shutterstock.com

Jennifer Lopez (51) und Ben Affleck (48) sind seit einigen Wochen wieder auf Annäherungskurs. Und nachdem beide erst kürzlich eine Trennung hinter sich gebracht haben, scheint das Timing genau richtig zu sein. So sieht es zumindest ein Insider, der der US-Seite "People" sagte: "Egal, ob sie wieder zusammenkommen oder nicht, [dass sie Zeit miteinander verbringen], ist im Moment für sie beide gut."

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Wirklich überraschend scheint es ohnehin nicht. Denn beide seien nach dem Ende ihrer jeweiligen Beziehung in der gleichen Situation und hätten das gleiche "Mindset", so der Insider weiter. Im April trennte sich Lopez nach vier Jahren Beziehung und zwei Jahren Verlobung von Ex-Baseball-Profi Alex Rodriguez (45). Affleck war zuletzt seit dem Frühjahr 2020 mit Schauspielerin Ana de Armas (33) liiert, im Januar 2021 folgte die Trennung.

Das ist bisher bekannt

Affleck soll Lopez Ende April mehrere Male in ihrem Haus in Los Angeles besucht und dort angeblich jeweils mehrere Stunden verbracht haben. Berichten zufolge sollen die Sängerin und der Schauspieler dann Anfang Mai eine Woche gemeinsam im US-Bundesstaat Montana gewesen sein. Das Paar wurde anschließend bei der Rückkehr nach Los Angeles gesichtet. Außerdem sollen sie sich bereits mehrmals zum Abendessen getroffen haben.

Der Oscarpreiträger und der US-Superstar lernten sich 2001 kennen und wurden kurz darauf ein Paar. Im November 2002 gaben die beiden ihre Verlobung bekannt, doch wenige Tage vor der Hochzeit im September 2003 entschlossen sie sich, diese zu verschieben. Rund vier Monate später, im Januar 2004, wurde bekannt, dass die Verlobung geplatzt sei.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren