Ben Affleck akzeptiert Dating-App-Abfuhr nicht - Video geht viral

Ben Affleck wollte die Abfuhr auf einer Dating-App nicht auf sich sitzen lassen und hakte auf Instagram nach. Dieser zweite Versuch geht nun viral.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Schauspieler Ben Affleck zeigte sich hartnäckig.
Schauspieler Ben Affleck zeigte sich hartnäckig. © Shutterstock.com / DFree

Hollywood-Star Ben Affleck (48) geht viral, nachdem ein TikTok-Video aufgetaucht ist, in dem er eine Frau auf Instagram direkt anspricht, nachdem diese ihn zuvor auf der Promi-Dating-App Raya abgewiesen hatte. Sie dachte, es wäre ein Fake.

Besagte Nivine Jay berichtet in dem TikTok-Clip, den sie auf dem Videoportal gepostet hat, von dem Erlebnis mit dem Schauspieler. Zu ihrem bedauernden Gesichtsausdruck schrieb sie: "Ich denke gerade an die Zeit zurück, als ich Ben Affleck auf Raya gematcht habe und dachte, es sei ein Fake, also habe ich ihn entmatcht und er hat mir ein Video auf Instagram geschickt." Daraufhin ist der Hollywood-Star in einem Instagram-Video zu sehen, wie er direkt in die Kamera fragt: "Nivine, why did you unmatch me? It's me." (Dt.: "Nivine, warum hast du mich entmatcht? Ich bin es.")

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Den Post kommentierte Nivine Jay außerdem mit "Sorry Ben" und einer Reihe von Hashtags, darunter der Name des Schauspielers und die App Raya. Bis dato wurde der Post 7,5 Millionen Mal angesehen (Stand Mittwochnachmittag).

Ben Affleck soll Single sein

Ben Affleck war ab 2005 mit US-Schauspielerin Jennifer Garner (49) verheiratet; die Ehe ging 2015 in die Brüche. Von 2017 bis 2019 war er mit US-Filmproduzentin Lindsay Shookus (40) liiert. 2020 kam er schließlich mit der kubanischen Schauspielerin und aktuellem Bond-Girl Ana de Armas (33) zusammen, die Beziehung soll seit Anfang des Jahres vorbei sein. Aktuell kursieren Gerüchte um eine Liebescomeback mit Jennifer Lopez (51). Die beiden waren Anfang der 2000er zusammengekommen und sogar verlobt.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren