Bei Autounfall getötet: Nicki Minaj trauert um ihren Vater

Nicki Minaj hat ihren Vater verloren. Der 64-Jährige wurde von einem Auto angefahren und erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen.
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Nicki Minaj bei einem Auftritt in New York
Nicki Minaj bei einem Auftritt in New York © Tinseltown/Shutterstock.com

Der Vater von Rapperin Nicki Minaj (38, "Anaconda") ist bei einem Autounfall getötet worden. Der 64-Jährige wurde laut US-Medienberichten in Long Island, New York, angefahren, der Verursacher des Unfalls beging offenbar Fahrerflucht. Ein Sprecher von Nicki Minaj bestätigte "People", dass der Vater der Sängerin gestorben ist.

Anzeige für den Anbieter glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Robert Maraj sei am Freitag gegen 18:00 Uhr von einem Fahrzeug angefahren worden, berichtete das US-Promiportal "TMZ". Zeugen hätten der Polizei demnach keine Beschreibung des flüchtigen Fahrers geben können. Maraj wurde dem Bericht zufolge in ein örtliches Krankenhaus gebracht, wo er am Wochenende an seinen Verletzungen starb.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren