Beachhandballerinnen spielen mit Shorts: Übernimmt Pink ihre Strafe?

Bei der Beachhandball-EM gab es eine Geldstrafe gegen die Norwegerinnen - wegen zu langer Hosen. Popstar Pink bietet nun an, diese zu zahlen.
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Pink unterstützt die norwegischen Beachhandballerinnen.
Pink unterstützt die norwegischen Beachhandballerinnen. © Xavier Collin/Image Press Agency/ImageCollect

US-Sängerin Pink (41) unterstützt die norwegischen Beachhandballerinnen, nachdem diese gegen die Kleiderordnung ihres Sports protestiert hatten. Weil die Sportlerinnen bei der Beachhandball-EM nicht in den vorgeschriebenen Bikinihöschen, sondern in Shorts spielten, wurde eine Strafe von 1.500 Euro verhängt. Der Grund: Sie seien in "unangemessener Bekleidung" angetreten.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Auf Twitter schrieb Pink, sie sei "sehr stolz" auf die norwegischen Beachhandballerinnen, "die gegen die sehr sexistischen Regeln" ihrer "Uniformen" protestiert haben. Und sie fügte hinzu: Die Europäische Handballföderation solle "wegen Sexismus mit einer Geldstrafe belegt werden". Weiter erklärte die Sängerin: "Gut, meine Damen. Ich bezahle gerne eure Geldstrafen. Weiter so."

Spontane Aktion

Spielerin Katinka Haltvik (30) erklärte in einem "NRK"-Interview, dass das Team in letzter Minute beschlossen habe, beim Spiel um Platz drei die Shorts zu tragen. "Es war sehr spontan. Wir dachten: 'Lass es uns jetzt tun und dann sehen, was passiert'."

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren