Bastian Schweinsteiger freut sich über Nachricht von Merkel

Im Oktober hat Bastian Schweinsteiger seine Karriere beendet. Anschließend bekam er eine Nachricht von Angela Merkel, über die er sich sehr freute.
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Bastian Schweinsteiger und Angela Merkel in Berlin
imago/Mauersberger Bastian Schweinsteiger und Angela Merkel in Berlin

Am 8. Oktober hat Bastian Schweinsteiger (35) das Ende seiner aktiven Profi-Karriere verkündet. Auch die Bundeskanzlerin meldete sich daraufhin bei dem Fußball-Star, wie Schweinsteiger in einem Interview mit "Bild am Sonntag" verriet: "Ich habe tatsächlich gerade eine Nachricht von Bundeskanzlerin Angela Merkel bekommen wegen meines Karriere-Endes. Es ist wirklich schön zu spüren, dass sie in so einem Moment an mich denkt. Das muss eine Bundeskanzlerin ja nicht machen", sagte er auf die Frage, ob es noch Kontakt mit Merkel gebe.

Eine Biografie über Bastian Schweinsteiger finden Sie hier

Zuletzt spielte Schweinsteiger für Chicago Fire. Er werde immer eine besondere Beziehung zu Chicago haben, "schließlich sind dort unsere beiden Kinder geboren worden", erklärte der 35-Jährige, der seit 2016 mit Ana Ivanovic (31) verheiratet ist. Wo die Familie in Zukunft leben wird, ließ Schweinsteiger offen: "Das werde ich in letzter Zeit tatsächlich öfter gefragt. Meine Frau und ich sind dabei, in den nächsten Monaten darauf eine Antwort zu finden."

Neuer TV-Job

Beruflich zieht es Schweinsteiger erst mal ins Fernsehen. Er wird Fußball-Experte im Ersten und verstärkt ab 2020 das Team der "Sportschau", wie der Sender im Oktober mitteilte. "Er wird in den kommenden drei Jahren bis einschließlich der WM 2022 die Fußball-Live-Übertragungen im Ersten begleiten", hieß es.

Bastian Schweinsteiger war in seiner Karriere mit dem FC Bayern München unter anderem insgesamt acht Mal Deutscher Meister. 2013 gewann er mit dem Club das Triple aus Meisterschaft, DFB-Pokal und UEFA Champions League. Der ehemalige Mittelfeldspieler war auch Kapitän der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. 2014 wurde er in Brasilien Weltmeister. Nach seinem Abschied aus München im Jahr 2015 kickte er noch bis 2017 für Manchester United und abschließend für Chicago Fire.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren