Bassist und Smokie-Mitbegründer Terry Uttley ist gestorben

Terence "Terry" David Uttley ist im Alter von 70 Jahren gestorben. Das gab seine Band Smokie auf Facebook bekannt. Der Bassist hatte die Gruppe in den 70ern mitbegründet.
| (jom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Terry Uttley stand mit Smokie auf der Bühne.
Terry Uttley stand mit Smokie auf der Bühne. © imago images/ITAR-TASS

Bassist Terry Uttley ist im Alter von 70 Jahren verstorben. Das gab seine Band Smokie auf Facebook bekannt. "Schweren Herzens und mit tränenerfüllten Augen teilen wir mit, dass unser geliebter Freund und Bandkollege Terry nach kurzer Krankheit verstorben ist. Steve, Martin, Mick und Pete sind am Boden zerstört und tief traurig über seinen plötzlichen und unerwarteten Tod", heißt es in dem Post, laut dem Uttley am 16. Dezember gestorben ist. Der Musiker sei "ein lieber Freund, ein liebender Vater und ein unglaublicher Mensch" gewesen. "Wir sind alle extrem glücklich, so ein langes Leben und die Bühne mit ihm geteilt zu haben."

Anzeige für den Anbieter Facebook Beitrag über den Consent-Anbieter verweigert

Gemeinsam mit seinen Mitschülern aus Bradford, Gitarrist Alan David Silson (70) und Sänger Chris Norman (71), gründete Uttley die Band, die heute mit anderer Besetzung auf der Bühne steht. Nach einigen Namensänderungen und rechtlichen Auseinandersetzungen um den Namen Smokey brachte die Band 1976 erstmals als Smokie eine Platte heraus. 1977 hatten sie ihren Durchbruch mit dem Song "Living Next Door to Alice". Zu den Hits der Band zählen auch "Lay Back in the Arms of Someone", "Mexican Girl" und "For a Few Dollars More".

Chris Norman teilte mit Uttley eine lange Reise

Chris Norman nimmt von seinem Freund und langjährigen Bandkollegen auf Facebook Abschied. Zu einem gemeinsamen Schnappschuss schrieb der Sänger: "Ich kannte Terry, seit ich 12 Jahre alt war und wir zusammen die St. Bede's Schule besuchten. Wir haben über viele Jahre viele einzigartige Erlebnisse geteilt, nicht zuletzt die Reise, die wir mit der Gruppe durch die 60er, 70er und 80er Jahre hatten." Sie hätten sich in den letzten Jahren nicht oft gesehen, hätten aber immer Kontakt gehalten, erklärt Norman. "Ich bin sehr froh, ihn kürzlich noch bei Shirleys Beerdigung gesehen zu haben, obwohl ich nicht wusste, dass es zum letzten Mal sein würde." Uttleys Frau Shirley soll Medienberichten zufolge im vergangenen November gestorben sein.

Anzeige für den Anbieter Facebook Beitrag über den Consent-Anbieter verweigert

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren