"Barby" Kelly feiert nach 20 Jahren eine Art Comeback

Etwa zur Jahrtausendwende wurde es still um Barbara Ann "Barby" Kelly. Nun grüßt das Ex-Mitglied der Kelly Family bei Instagram - wenn auch nicht persönlich.
| (stk/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Über 20 Jahre ist diese Aufnahme von Barbara Ann "Barby" Kelly an der Seite ihrer Brüder Angelo (r.) und "Paddy" nun schon alt
imago images/POP-EYE Über 20 Jahre ist diese Aufnahme von Barbara Ann "Barby" Kelly an der Seite ihrer Brüder Angelo (r.) und "Paddy" nun schon alt

Zu ihrer Blütezeit in den 90er Jahren bestand die irische Folkgruppe The Kelly Family aus bis zu neun Mitgliedern. Barbara Ann, genannt "Barby", stieg jedoch kurz nach der Jahrtausendwende aus der Band der Großfamilie aus. Während etwa Michael Patrick "Paddy" (42), Angelo (38), Joey (47), Kathy (57) oder Maite Kelly (40) immer wieder in TV-Formaten oder mit Musik-Projekten auf sich aufmerksam machten, ist es seither sehr ruhig um die heute 45-Jährige geworden. Bis jetzt.

Denn inzwischen wurde "Barby" ein offizieller Instagram-Account eingerichtet - "betreut von ihrem Bruder Joey Kelly", wie aus der Beschreibung des ersten und bislang einzigen geposteten Bilds auf der Seite nachzulesen ist. Es zeigt eine ältere Schwarz-Weiß-Aufnahme der Sängerin, in ihrer Hand hält sie ein Mikrofon.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

"Nicht jeder ist für ein Leben im Rampenlicht gemacht", sagte Bandmitglied Patricia Kelly (51) vor rund einem Jahr über die Entscheidung ihrer Schwester, sich aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen, der "Bild am Sonntag". "Trotzdem hat sie wieder Lust auf Musik. Wir passen auf sie auf." Zuletzt hatte sie für das Album "25 Years Later" ihren Song "Break Free" neu eingesungen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren