Barbra Streisand macht George Floyds Tochter ein besonderes Geschenk

Barbra Streisand hat George Floyds Tochter zur Disney-Aktionärin gemacht. Zudem erhielt die Sechsjährige weitere Geschenke von dem Hollywood-Star.
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Barbra Streisand bei einem Auftritt in New York.
Debby Wong/Shutterstock.com Barbra Streisand bei einem Auftritt in New York.

Gianna Floyd, die sechsjährige Tochter von George Floyd, ist jetzt offenbar Disney-Aktionärin - dank Barbra Streisand (78, "Yentl"). Auf Instagram bedankte sich das Mädchen laut US-Medienberichten bei der Schauspielerin und Sängerin.

"The Ultimate Collection" von Barbra Streisand finden Sie hier.

"Vielen Dank an @barbrastreisand für mein Paket. Dank Ihnen bin ich jetzt eine Disney-Aktionärin", schrieb Gianna demnach auf ihrem angeblichen Account. Auf Bildern sind zwei weitere Geschenke von Streisand zu sehen: ihr Album "My Name is Barbra" von 1965 und "Color Me Barbra" von 1966.

Auch Kanye West hilft

Der Schwarze George Floyd war am 25. Mai gestorben, ein weißer Polizist hatte bei einem Einsatz in Minneapolis mehrere Minuten lang sein Knie auf dessen Hals gedrückt. Floyds Tod war der Auslöser von weltweiten Protesten gegen Rassismus. Für Gianna Floyd wurde durch eine Online-Spendenkampagne bereits über zwei Millionen Dollar gesammelt. Die Texas Southern University genehmigte zudem einen Fonds für ein Stipendium, wenn Gianna die Einrichtung später besuchen möchte. Auch von Stars wie Kanye West (43) kam bereits finanzielle Unterstützung.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren