Barbara Meier möchte sich 2020 im "Handy-Detoxen" versuchen

Barbara Meier ist durch ihren Beruf als Model sehr diszipliniert. Was ihr aber schwer falle, sei der Verzicht auf ihr Handy. 2020 wolle sie deshalb das «Handy-Detoxen» versuchen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
"Ich schaue sofort nach dem Wachwerden aufs Handy. Erst auf die Uhr, und dann will ich auch gleich wissen, was in der Welt passiert ist", sagt Barbara Meier.
Jens Kalaene/dpa/dpa "Ich schaue sofort nach dem Wachwerden aufs Handy. Erst auf die Uhr, und dann will ich auch gleich wissen, was in der Welt passiert ist", sagt Barbara Meier.

Berlin - Model und Schauspielerin Barbara Meier (33) möchte 2020 weniger Zeit mit dem Handy verbringen. "Ich habe mir vorgenommen, dieses Jahr das Handy-Detoxen zu versuchen", sagte sie am Rande des "Pearl Fashion Aperitif" in Berlin.

Sie habe im Weihnachts- und Silvesterurlaub in Dubai gemerkt, dass sie oft nur aus Langeweile und zum Zeitvertreib ihr Handy nutze, so ihre Begründung. "Ich habe mich am Strand durch das Internet gescrollt, das war gar nicht so bewusst, eher wie ein Mechanismus." Es habe sie dennoch total geärgert.

Sie glaube, inzwischen sogar danach süchtig zu sein, da es für sie wie ein Ritual geworden sei, auf das sie schwer verzichten könne. "Ich schaue sofort nach dem Wachwerden aufs Handy. Erst auf die Uhr, und dann will ich auch gleich wissen, was in der Welt passiert ist." Das wolle sie künftig nicht mehr und daran werde sie arbeiten, sagte die frühere Gewinnerin der Casting-Show "Germany's Next Topmodel".

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren