Babypause für Sila Sahin: Tränenreicher Abschied am TV-Set

Sila Sahin ist bereits im fünften Monat schwanger. Jetzt hatte sie ihren letzten Drehtag am Set von "Nachtschwestern" - und geht mit einem lachenden und einem weinenden Auge in die Babypause.
| (nas/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Vier Monate lang hat Sila Sahin (33) für die neue Krankenhaus-Serie "Nachtschwestern" vor der Kamera gestanden. Doch am Freitag verabschiedete sich die Schauspielerin in die nächste Babypause. Sowohl in ihrer Instagram-Story als auch auf Twitter lässt die 33-Jährige ihre Fans an dem emotionalen Moment teilhaben. Als die letzte Klappe gefallen ist, gibt es für Sahin einen großen Blumenstrauß und viele Umarmungen ihrer Kollegen. Da kullern bei der werdenden Mama sogar ein paar Tränen.

Die große "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"-Geschenkbox gibt es hier

Im Interview mit der "Bild" verrät Sahin außerdem: "In meiner Babypause werde ich mich um meine Babys kümmern und ich werde ganz viel Liebe machen." Plant die Schauspielerin etwa noch weitere Kinder in naher Zukunft? Erst im vergangenen Juli wurde Sahin, die seit 2016 mit Fußballer Samuel Radlinger (26) verheiratet ist, Mutter von Söhnchen Elija. Die folgende zweite Schwangerschaft passierte dann überraschend.

"Ich bin erleichtert, aber auch traurig."

Inzwischen ist Sahin schon wieder im fünften Monat, die Babykugel ist unter dem Arztkittel deutlich sichtbar. Höchste Zeit für den Abschied bei "Nachtschwestern". "Ich bin erleichtert, aber auch traurig, weil man mit dem Team so zusammengewachsen ist", sagt die Schauspielerin gegenüber "Bild". In der anstehenden Baby-Pause will sich die 33-Jährige außerdem kreativ ausleben. "Vielleicht bringe ich ein Buch raus. Es gibt ja noch nicht so viele Mama-Bücher", erzählt sie lachend.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren