Baby mit Alexander Zverev: Brenda Patea will das alleinige Sorgerecht

Model Brenda Patea hat sich auf Instagram zu ihrer Schwangerschaft geäußert und ein erstes Babybauch-Bild mit ihren Followern geteilt. Der Vater des Kindes ist Tennis-Profi Alexander Zverev, mit dem sich Patea das Sorgerecht nicht teilen möchte.
| (jom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Brenda Patea will das alleinige Sorgerecht für ihr Kind.
imago images/eventfoto54 Brenda Patea will das alleinige Sorgerecht für ihr Kind.

Die ehemalige "GNTM"-Kandidatin Brenda Patea (27) hat sich auf Instagram erstmals zu ihrer Schwangerschaft geäußert. Zu einem Bild, auf dem die werdende Mutter in herbstlichem Ambiente posiert und der Babybauch deutlich zu erkennen ist, schreibt das Berliner Model: "Dies ist mein zauberhafter Anfang mit einem neuen Leben unter meinem Herzen. Ich kann kaum in Worte fassen, wie es sich für mich anfühlt, schwanger zu sein - es ist einfach nur eine überwältigende Zeit." Zudem verrät Patea mit einem Hashtag, dass sie in der 20. Schwangerschaftswoche ist.

Sichern Sie sich hier das Buch "Ahoi, Baby!: Von Schwangerschaft über Geburt bis hin zum glücklichen Wochenbett."

Der Vater des Kindes ist Tennis-Profi Alexander Zerev (23). Der Weltranglisten-Siebte und das Model hatten sich Anfang August nach knapp einem Jahr Beziehung getrennt. "Ich bin schwanger und ich freue mich sehr darüber", beginnt Patea eine Instagram Story, in der sie weitere Details zu ihrer aktuellen Situation verrät. Nachdem sie im Interview mit der "Gala" ebenfalls über ihre Schwangerschaft gesprochen hat, habe sie bereits Glückwünsche, aber auch "sehr böse Nachrichten erhalten, die mich sehr gekränkt haben, mit Behauptungen, die nicht der Wahrheit entsprechen - und zwar geht es um das Thema Sorgerecht", erklärt Patea.

Ja, sie wolle das alleinige Sorgerecht für das Kind haben. Sie habe auch triftige Gründe dafür, die aber privat seien, betont das Model. "Ich habe keinen Kontakt zu Alex, aber wenn er Kontakt zu dem Kind sucht, werde ich das nicht unterbinden - im Gegenteil." Jede Frau wünsche sich in der Schwangerschaft eine Partnerschaft, aber sie habe sich eben für das Kind entschieden. Familie und Freunde seien ihr eine große Stütze, betont Patea. Das Model und der Tennis-Profi hatten sich im Oktober 2019 in Paris kennengelernt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren