Baby-Glück: Nico Rosberg wird wieder Vater! Geschwister für Alaia Rosberg.

Um mehr Zeit für die Familie zu haben, beendete Ex-Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg Ende 2016 seine Rennfahrer-Karriere auf ihrem Höhepunkt. Jetzt verriet er, dass Töchterchen Alaia bald kein Einzelkind mehr sein wird.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Nico und Vivian Rosberger erwarten ihr zweites Kind.
dpa Nico und Vivian Rosberger erwarten ihr zweites Kind.

Um mehr Zeit für die Familie zu haben, beendete Ex-Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg Ende 2016 seine Rennfahrer-Karriere auf ihrem Höhepunkt. Jetzt verriet er, dass Töchterchen Alaïa bald kein Einzelkind mehr sein wird.

Monaco – Nico Rosberg und seine Sandkastenliebe Vivian erwarten ihr zweites Kind. Das bestätigte der Wahl-Monegasse in der Bild am Sonntag, nachdem es im Vorfeld schon entsprechende Gerüchte gab. Zuletzt schien sich unter Vivians Kleidern schon ein Babybauch abzuzeichnen, jetzt schafft Rosberg süße Gewissheit.

Nico und Vivian spielten bereits als Dreijährige zusammen, mit 18 wurden sie ein Paar. Nach der Hochzeit 2014 kam im Jahr 2015 die kleine Alaïa zur Welt. Nun ist ein Geschwisterchen für sie unterwegs: "Wir freuen uns tierisch! Es ist das größte Geschenk, zusammen neues Leben zu schenken", so Rosberg. Ob es ein Brüderchen oder Schwesterchen für Alaïa wird, wollten die Rosbergs aber noch nicht verraten.

Als Alaïa geboren wurde, fuhr Rosberg noch in der Formel 1 und hatte wenig Zeit für Ehefrau und Tochter, da er jedes zweite Wochenende woanders auf der Welt im Einsatz war. Das wird sich beim zweiten Kind ändern: "Es ist ein sehr schöner Zeitpunkt, da wir durch mein Karriereende mehr Zeit zusammen haben werden als Familie. Zwei Kinder zu haben wird total spannend. Ich freue mich, dass ich Vivian dabei unterstützen kann", sagt Rosberg in der BamS. "Vivian hat bei Alaïa anfangs alles allein gemacht, ist immer aufgestanden, hat mir den Rücken freigehalten. Dafür bin ich unendlich dankbar."

Seiner Formel-1-Zeit trauert Rosberg nicht nach – aber er weiß sie zu schätzen: "So langsam realisiere ich erst richtig, wie geil meine Karriere war." Beruflich will er sich jetzt neu orientieren, eventuell seine Fühler in den IT-Sektor ausstrecken – aber die bald vierköpfige Familie kommt immer an erster Stelle.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren