Auch Kelly Osbourne will dem Krebs vorbeugen

Nachdem Angelina Jolie bekannt gegeben hat, dass sie sich wegen des hohen Krebsrisikos die Eierstöcke entfernen hat lassen, spricht nun auch Kelly Osbourne über das Thema. Sie wolle einer möglichen Krebserkrankung vorbeugen.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Kelly Osbourne bei den Grammy Awards im Februar
Jordan Strauss/Invision/AP Kelly Osbourne bei den Grammy Awards im Februar

Los Angeles - Angelina Jolie (39, "Maleficent") hat kürzlich erklärt, dass sie sich wegen des hohen Krebsrisikos die Eierstöcke hat entfernen lassen. Schon vor gut zwei Jahren hatte die Schauspielerin sich deswegen auch beide Brüste abnehmen lassen. In "The Talk", der Show ihrer Mutter Sharon Osbourne (62), sprach Kelly Osbourne (30) nun darüber, dass auch sie das "Krebs-Gen" habe, wie "Page Six" berichtet.

Hier können Sie Kelly Osbournes Album "Sleeping in the Nothing" bestellen

"Meine Mutter hat uns alle dazu gebracht, uns testen zu lassen, nachdem sie herausgefunden hatte, dass sie [das Gen] hat und eine Brustamputation durchführen ließ", sagte sie. Auf die Frage nach vorbeugenden Maßnahmen erklärte Osbourne, dass sie mit solchen Schritten "100 Prozent" übereinstimme: "Ich weiß, dass ich es eines Tages auch machen muss. Falls ich Kinder habe, will ich da sein, um sie aufwachsen zu sehen."

Zudem fügte die 30-Jährige an, dass sie auf ihre Mutter sehr stolz sei. "Ich bin das Kind einer Krebs-Überlebenden und auch diese Seite war sehr schwer zu verkraften. [...] Ich kann mich glücklich schätzen, so eine mutige Mutter zu haben."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren