Auch Beatrix musste ins Krankenhaus

Gerade erst konnte das niederländische Volk aufatmen: Königin Máxima konnte das Krankenhaus am Samstag verlassen. Doch jetzt wurde bekannt: Auch die ehemalige Monarchin Beatrix musste in einer Klinik behandelt werden.
| (jic/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Amsterdam - Nach der großen Sorge um Königin Máxima (44), die vergangene Woche wegen einer Nierenbeckenentzündung ins Krankenhaus musste, kommt nun eine weitere besorgniserregende Nachricht aus dem Königshaus Hollands. Wie der niederländische Reichsinformationsdienst laut "Bunte.de" nun mitteilte, hatte sich auch ihre Schwiegermutter Beatrix (77) in eine Klinik begeben müssen.

Warum Beatrix als Königin abdankte, erfahren Sie auf Clipfish

Die ehemalige Königin habe sich demnach am vergangenen Donnerstag wegen Grauen Stars in London einer Operation am linken Auge unterziehen müssen. Unmittelbar nach dem Eingriff habe sie das Krankenhaus allerdings bereits wieder verlassen können.

Auch Máxima ist bereits wieder Zuhause. Am Samstag konnte die 44-Jährige aus dem Bronovo-Krankenhaus in Den Haag entlassen werden. Sie war am Mittwoch dort eingeliefert worden, nachdem sie wegen ihrer plötzlichen Erkrankung einen Staatsbesuch in China hatte abbrechen müssen.

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren