Ashley Benson hatte fast jeden Tag Panik-Attacken

"Pretty Little Liars"-Star Ashley Benson hatte lange Zeit mit ihren starken Angstzuständen zu kämpfen und fiel sogar beim Dreh in Ohnmacht und musste behandelt werden.
| BangShowbiz
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ashley Benson
BangShowbiz Ashley Benson

Los Angeles - Ashley Benson hatte Panik-Attacken am Set.

Die 'Pretty Little Liars'-Darstellerin verriet, dass sie fast jeden Tag einen Anfall hatte. Dem Magazin 'Health' erzählte sie: "Ich hatte Herzrasen und ich dachte, ich hätte einen Herzinfakt, also wurde ich ohnmächtig und lief blau an. Die Sanitäter waren sofort zur Stelle. Nachdem es einmal passiert war, dachte ich mir: 'Das passiert mir jetzt jeden Tag.' und diese konstante Angst war einfach da. Jedes Mal, wenn ich ein komisches Gefühl hatte, dachte ich mir sofort: 'Es geht schon wieder los...'"

Die Schauspielerin fand es besonders schwierig, sich anderen Leuten zu öffnen. "Die Person, mit der ich damals ausging, verstand es nicht und meine Freunde verstanden es nicht, also gab es nicht viele, mit denen ich hätte reden können.", gestand die 26-Jährige. "Ich denke, viele Menschen müssen mit Angstzuständen und Panikattacken kämpfen. Ich denke, es ist wichtig, darüber zu reden."



Doch mittlerweile hat die blonde Schönheit gelernt, wie sie diese Anfälle verhindern kann. Sie erklärte: "Das ist einer der Gründe, wieso ich Sport mache, weil es gegen meine Ängste wirkt. Ich habe lange Zeit 'Xanax' genommen. Es half, aber ich entschied mich dazu, dass ich mich selbst behandeln will durch Meditation, Sport, Schlaf, gesundem Essen und mehr Wasser zu trinken."

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren