Argentiniens Fußballlegende Diego Maradona hat Krankenhaus verlassen

Diego Maradona durfte acht Tage nach der Operation an seinem Gehirn das Krankenhaus nahe Buenos Aires verlassen. Er soll nun im Privaten wieder vollauf genesen.
| (stk/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Diego Maradona befindet sich laut seines Anwalts auf dem Weg der Besserung.
Andrew Makedonski/Shutterstock.com Diego Maradona befindet sich laut seines Anwalts auf dem Weg der Besserung.

Aufatmen bei allen Fans der argentinischen Fußball-Ikone Diego Maradona (60, "Maradona, der Goldjunge"): Acht Tage, nachdem sich der ehemalige Weltklasse-Kicker einer Operation am Gehirn unterziehen musste, durfte er das Krankenhaus in einem Vorort von Buenos Aires nun wieder verlassen. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge soll sich Maradona nun in einer nahegelegenen, gut bewachten Wohngegend von der OP erholen.

"Er hat den schwierigsten und gefährlichsten Moment seines Lebens überstanden. Glücklicherweise geht es ihm jetzt gut und er ist fokussiert darauf, sich auf die beste Weise zu erholen", sagte Maradonas Anwalt Matias Morla zu Journalisten. Der aktuelle Trainer des argentinischen Fußballclubs Gimnasia soll zuvor in seinem Haus gestürzt sein, daraufhin sei ein Blutgerinnsel in seinem Gehirn gefunden und nun operativ entfernt worden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren