Arabella Classics-Rallye: Promis waren in MW-Oldtimern für guten Zweck

Alte Autos und prominente Fahrer: Am Freitag beginnt die Oldtimer-Rallye Arabella Classics Route 2017. Die Startflagge für die zweitägige Veranstaltung senkt sich um 9 Uhr an der BMW Welt in München.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Schauspieler Armin Rohde und Hans-Reiner Schröder (BWM Direktor Berlin) und
dpa 6 Schauspieler Armin Rohde und Hans-Reiner Schröder (BWM Direktor Berlin) und
Schauspieler Axel Milberg (2.v.l) mit seiner Frau Judith (l) und Uwe Ochsenknecht mit Lebensgefährtin Kiki Viebrock
dpa 6 Schauspieler Axel Milberg (2.v.l) mit seiner Frau Judith (l) und Uwe Ochsenknecht mit Lebensgefährtin Kiki Viebrock
Schauspieler Uwe Ochsenknecht
dpa 6 Schauspieler Uwe Ochsenknecht
Schauspielerin Ursula Karven und Unternehmerin Alexandra Schörghuber
dpa 6 Schauspielerin Ursula Karven und Unternehmerin Alexandra Schörghuber
Opernsängerin Eva Lind
dpa 6 Opernsängerin Eva Lind
Schauspieler Armin Rohde
dpa 6 Schauspieler Armin Rohde

Alte Autos und prominente Fahrer: Am Freitag beginnt die Oldtimer-Rallye Arabella Classics Route 2017. Die Startflagge für die zweitägige Veranstaltung senkt sich um 9 Uhr an der BMW Welt in München.

München - Die Strecke führt über Neuötting ins österreichische Salzkammergut und macht Halt am Traunsee. Ziel ist das "Sisi-Hotel" genannte Schloss Fuschl am Fuschlsee. Rund 96 betagte Fahrzeuge nehmen an der Rallye teil.

Hinter dem Steuer sitzen auch Prominente: Die Schauspieler Uwe Ochsenkecht, Ursula Karven, Axel Milberg und Armin Rohde treten aufs Gaspedal. Die Teilnehmer sammeln in diesem Jahr für die Opfer der Flutkatastrophe von Simbach im niederbayerischen Landkreis Rottal-Inn im Mai und Juni 2016.

Schauspieler Armin Rohde war als junger Mann ein eifriger Autofahrer - "so eifrig, dass ich einen Blechschaden nach dem anderen gebaut habe", erzählte der 62-Jährige

Schauspielerin Ursula Karven ist für eine Autopanne gewappnet: "Reifen wechseln kann ich, und starten kann ich mit einem Starterkabel. Aber ich hoffe nicht, dass ich das machen muss." Falls etwas passiere, habe sie ihr Telefon dabei - und Unterstützung auf dem Beifahrersitz: "Mein 13-jähriger Sohn ist der beste Beifahrer der Welt!" Er habe am Freitagmorgen noch eine Physikarbeit geschrieben, komme dann hinterhergeflogen, erzählte sie.

Die Fotos vom Rallye-Start finden Sie in unserer Bildergalerie.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren