Apple schnappt sich Oprah Winfrey

Während Netflix die Obamas unter Vertrag genommen hat, hat sich Apple nun die Dienste von Talkshow-Ikone Oprah Winfrey gesichert.
| (cam/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Es wirkt fast wie ein Wetteifern um mehr Star-Power! Fast jede Woche werden neue Deals mit Promis von den Streaming-Diensten bekanntgegeben. Zuletzt sorgte das Netflix-Engagement der Obamas für Aufsehen. Nun legt Apple nach und macht künftig gemeinsame Sache mit US-Talkshow-Ikone Oprah Winfrey (64, "Die Farbe Lila").

Sie wollen mehr über Oprah Winfrey wissen? Holen Sie sich hier ihr Buch "Was ich vom Leben gelernt habe"

Durch diese "einzigartige, mehrjährige Partnerschaft" sollen "originelle Sendungen" entstehen, "die ihre unvergleichliche Fähigkeit, sich mit dem Publikum auf der ganzen Welt zu verbinden" erfassen, teilte Apple mit. Die Projekte von Oprah Winfrey werden als "Teil einer Reihe von Original-Inhalten von Apple veröffentlicht", heißt es weiter. Weitere Details zu den geplanten Inhalten sowie ein Statement von Winfrey selbst gibt es bisher nicht.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren