Anne Menden: "Ich bin kein Miststück"

Das Leben als Promi hat nicht immer nur gute Seiten: Auch "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"-Star Anne Menden weiß ein Lied davon zu singen. Sie wurde auf der Straße schon öfters für ihre Rolle der zickigen Emily Höfer angegriffen.
| (the/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Anne Menden spielt seit 2004 die Rolle der Emily Höfer in "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"
RTL / Rolf Baumgartner Anne Menden spielt seit 2004 die Rolle der Emily Höfer in "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"

Kann ein Mensch nicht mehr zwischen Realität und Fiktion unterscheiden, ist es im schlimmsten Fall die Aufgabe eines Medienpsychologen, das Innere des Patienten wieder ins Lot zu bringen. Doch auch "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"-Darstellerin Anne Menden (29) wurde bereits des Öfteren mit hartnäckigen Fans konfrontiert, die die Handlung der erfolgreichen Dailysoap ein bisschen zu ernst nehmen. "Auf der Straße werde ich wegen meiner Rolle oft verbal angegriffen", hat die 29-Jährige nun im Interview mit dem Magazin "Closer" verraten. "Ich bin kein Miststück!"

Anne Menden versuchte sich neben der Schauspielerei auch als Sängerin - hören Sie hier den Song "You Can Climb Every Mountain"

Oft müsse sie sich gegenüber den Fans für das Verhalten und den Charakter ihrer Serienfigur Emily Höfer rechtfertigen. "Viele verstehen nicht, dass ich nur eine Rolle spiele", erklärte Menden im Gespräch mit "Closer". Auch beim alltäglichen Einkauf sei ihr das schon passiert: "Natürlich schmeichelt es einem, wenn man seinen Charakter glaubwürdig darstellt. Aber wenn ich morgens in der Bäckerei keine Brötchen kriege und das Frühstück ausfällt, ist das Mist."

 

 

 

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren