Anna-Maria Zimmermann ist wieder Mutter geworden

Die deutsche Schlagersängerin Anna-Maria Zimmermann hat ihr zweites Baby zur Welt gebracht. Jetzt wird erst einmal gekuschelt!
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Anna-Maria Zimmermann während eines Auftritts im vergangenen Jahr
imago images/Future Image Anna-Maria Zimmermann während eines Auftritts im vergangenen Jahr

Anna-Maria Zimmermann (31, "1.000 Träume weit") ist zum zweiten Mal Mama geworden. Das hat die deutsche Schlagersängerin nun bei Instagram verraten. In ihren Stories postete sie ein Bild, das Zimmermann offensichtlich im Krankenhaus zeigt. Auf ihrer bedeckten Brust liegt ihr neugeborenes Baby, nur die Stirn und das Näschen sind zu erkennen.

Die Musik von Anna-Maria Zimmermann gibt es hier!

Details in wenigen Tagen?

Das Kind scheint kerngesund zu sein, denn die Sängerin schreibt zu dem Foto: "Jetzt bist du da und alles ist perfekt!" Sie werde sich in ein paar Tagen wieder melden, denn "glücklich genießen wir nun unsere Kuschelzeit". Die Fans sind natürlich gespannt, ob Zimmermann dann vielleicht schon bald ihr Baby zeigt und womöglich auch ein paar Details ausplaudert.

Die Sängerin ist seit Anfang 2015 mit ihrem Partner Christian Tegeler verheiratet. Im Dezember 2017 kam ihr erstes Kind, ein Sohn, zur Welt. Ihre zweite Schwangerschaft kündigte sie ebenfalls bei Instagram an. Sie veröffentlichte im März ein Bild mit einem deutlich sichtbaren Babybäuchlein und schrieb: "Ich habe schon sehr lange ein kleines 'großes' Geheimnis, was ich jetzt mit Euch teilen möchte." Im August werde ihre kleine Familie "zu viert" sein. Jetzt kam das Baby aber doch schon etwas früher zur Welt.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren