Angelina Jolie und Brad Pitt: Vorläufige Sorgerechtsvereinbarung

Neuigkeiten im Scheidungskrieg zwischen Angelina Jolie und Brad Pitt: Die beiden sollen eine vorläufige Sorgerechtsvereinbarung getroffen haben. Ist sich das Ex-Paar einig geworden?
| (dmr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Sind sich Angelina Jolie (43, "Wanted") und Brad Pitt (54, "Seven") im Streit um das Sorgerecht etwa vorerst einig geworden? Die beiden sollen zumindest eine vorläufige Sorgerechtsvereinbarung getroffen haben. Das meldet das US-Portal "Entertainment Tonight", das sich auf Quellen eines Insiders beruft. Demnach soll eine geplante Sorgerechtsanhörung der beiden nicht mehr notwendig gewesen sein.

Bestellen Sie hier den Film "Maleficent - Die dunkle Fee" mit Angelina Jolie in der Hauptrolle

Keine weiteren Einzelheiten

Laut der Quelle sei die Vereinbarung "von beiden Parteien nach der Empfehlung ihres Sorgerechtsgutachters vereinbart" worden. Was diese aber für Jolie und Pitt bedeute und was die Einzelheiten des Abkommens genau wären, sei zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar.

Das einstige Hollywood-Traumpaar hat drei leibliche Kinder sowie drei Adoptivkinder. Sie trennten sich im September 2016 nach neun gemeinsamen Jahren als Paar und zwei Jahren Ehe. Zuletzt stritten sich die beiden um den Unterhalt. Pitt würde zu wenig Geld für die sechs gemeinsamen Kinder zahlen. Er setzte sich daraufhin öffentlich zur Wehr und widersprach Jolies Aussagen vehement.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren