Andreas Stenschke: Sein Sohn starb nach nur sechs Wochen

Andreas Stenschke muss den Tod seines Sohnes verkraften. Der kleine Junge litt nach der Geburt an einer Bauchentzündung, starb nach nur sechs Wochen. Aufgeben kommt für den ehemaligen "Verbotene Liebe"-Star nicht in Frage.
| (jb/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Andreas Stenschke muss den Tod seines Sohnes verkraften. Der kleine Junge litt nach der Geburt an einer Bauchentzündung, starb nach nur sechs Wochen. Aufgeben kommt für den ehemaligen "Verbotene Liebe"-Star nicht in Frage.

Andreas Stenschke (41) muss einen schweren Schicksalsschlag verkraften. Der ehemalige "Verbotene Liebe"-Star wurde vor kurzem Vater, sein Sohn starb jedoch bereits nach sechs Wochen. "Er kam sehr krank zur Welt, mit einer Entzündung im Bauchraum", erzählte der Schauspieler, der mittlerweile als Regisseur bei der RTL-Serie "Alles was zählt" arbeitet, der "Bild"-Zeitung. Die Ärzte hätten alles getan, doch nach sechs Wochen ging dem Jungen die Kraft aus. Stenschke und seine Freundin hatten ein "wunderschönes Kinderzimmer" geplant, "der Kindehochstuhl stand schon am Tisch".

Bekannt wurde Andreas Stenschke mit "Verbotene Liebe"

Alles, was nun bleibe, seien "die Erinnerung und ein paar Stofftiere und Glücksbringer", so Stenschke. Dank der Unterstützung der Familie gelinge es dem 41-Jährigen den Verlust von Mian zu verarbeiten. "Wir lassen die Trauer zu, aber das Leben muss weitergehen und Aufgeben ist keine Option", sagt er.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren