Amira Pocher ätzt gegen Gerda Lewis – Influencerin schießt zurück

Nach Oliver Pocher attackiert nun auch seine Frau Amira Pocher Gerda Lewis. Die Influencerin sei "sinnlos", doch Gerda Lewis wehrt sich gegen die Attacke des Ehepaars.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Oliver Pocher und Ehefrau Amira sind nicht gut auf Gerda Lewis (re.) zu sprechen.
BrauerPhotos, imago/Future Image Oliver Pocher und Ehefrau Amira sind nicht gut auf Gerda Lewis (re.) zu sprechen.

Lästereien und Kommentare knapp oberhalb der Gürtellinie gehören bei den Pochers zum Geschäftsmodell. In ihrer Sendung "Pocher – gefährlich ehrlich" (RTL) sind Witze auf Kosten anderer Prominenter keine Ausnahme. Auch in Podcast "Die Pochers" knöpfen sich Oliver Pocher und seine Frau Amira immer wieder Stars und Sternchen vor. Jetzt haben sich die beiden wieder Gerda Lewis (GNTM, Bachelorette und heutige Influencerin) eingeschossen. Der 42-Jährige hatte mit der Blondine bereits mehrfach abgerechnet.

"Einfach so, so sinnlos!": Amira Pocher wettert gegen Gerda Lewis

Im Podcast ledert Amira Pocher gegen Gerda Lewis los: "Bei Gerda habe ich jedes Mal Puls. Der geht mir bis hier oben. Meine Adern pumpen regelmäßig. Die kannst du dann sehen, regelrecht!", keilt die Pocher-Gattin aus. Gerda Lewis sei, so Amira Pocher, "einfach so, so sinnlos".

Auslöser für die Verbalattacke aus dem Hause Pocher soll ein Post der Influencerin Gerda Lewis gewesen sein, in dem sie zugab, den Bezug zur Realität verloren zu haben. Nach dieser Erkenntnis habe Lewis angekündigt, es in Sachen Social-Media etwas ruhiger angehen zu lassen. Es kam anders, wie ihre aktuellen Posts zeigen.

Oliver Pocher verkündete gar, dass Gerda Lust auf ein TV-Duell in einer eigenen Show gehabt hätte. Man hätte sich aber angeblich nicht bei der Gage einigen können.

Amira Pocher: Gerda Lewis hat "so null Botschaft"

Amira Pocher wettert weiter. Gerda Lewis habe "so null Botschaft", so die Pocher-Gattin weiter. Diesen Rundumschlag lässt sich jedoch die Blondine Lewis nicht gefallen.

Auf ihrem Instagram-Account geht Lewis gegen Amira Pocher in die Offensive: "Wenn mein Leben dir nicht gefällt (…), dann schau doch nicht mit deinem Fake-Profil meine Sachen an", motzt Lewis in ihrer mittlerweile nicht mehr abrufbaren Story, die der "Express" transkribiert hat, und fügt an, dass sie die Pochers überall blockiert habe.

Gerda Lewis wehrt sich gegen Pocher-Attacke

Nicht nur bei Instagram ging Gerda Lewis gegen die Pochers vor. Auch gegenüber "Promiflash" konterte sie den Sinnlos-Vorwurf von Amira Pocher: Bei dem Wort "sinnlos" wäre ich an ihrer Stelle vorsichtig, so die Influencerin. "Was genau kann sie denn außer 'die Frau von' sein?", lautete die Antwort von Gerda Lewis.

Pochers vs. Lewis: Streit um Gage

Laut Gerda habe sie keine zu hohe Gage gefordert: "Das stimmt definitiv nicht." Sie postete in ihrer Instagram-Story gar einen angeblichen Screenshot vom Whatsapp-Verlauf mit ihrer Managerin. Dort ist zu lesen, dass ihr die Gage für das Format prinzipiell erst einmal egal sei. Weiter erklärt sie: "Wenn ich Interesse an einem Format habe, würde ich es auch ohne Geld machen. Habe ich auch schon sehr, sehr oft getan." Der Grund, warum es nicht zu solch einem TV-Duell gekommen ist, sei laut Gerda "irrelevant". Warum sie von Pochers Management angefragt worden sei, obwohl der Comedian sie doch "so sehr hasse", verstehe Gerda nicht. "Anscheinend muss ich ein guter Quotenbringer sein, sonst hätte er kein Interesse daran gehabt", mutmaßt sie.

Mittlerweile haben sich weitere Promis in das Scharmützel zwischen Amira Pocher laut "Express" eingeschaltet und sich auf die Seite der Blondine geschlagen. So stellen sich Eva Imhof (Wetterfee bei RTL) und Claudelle Deckert ("Unter uns") hinter Gerda Lewis.

Lesen Sie auch: Mit diesem Foto macht Amira Pocher ihre Fans verrückt

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren