Amanda Seyfried möchte kein drittes Kind

Amanda Seyfried ist sich sicher: Nach der Geburt ihres zweiten Kindes ist die Familienplanung abgeschlossen.
| (rto/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Amanda Seyfried hat mit zwei Kindern genug zu tun.
Amanda Seyfried hat mit zwei Kindern genug zu tun. © Featureflash Photo Agency / Shutterstock.com

Mit der Geburt ihres zweiten Kindes Ende September 2020 ist für US-Schauspielerin Amanda Seyfried (35) und ihren Ehemann Thomas Sadoski (44) die Familienplanung offenbar abgeschlossen. "Definitiv kein drittes Kind", sagte die 35-Jährige im Gespräch mit Stephen Colbert (56) in dessen "The Late Show".

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Dem Motto "aller guten Dinge sind drei" würde sie viel lieber mit einem dritten Teil der "Mamma Mia!" folgen: "Wenn es nach mir ginge, würde es acht 'Mamma Mia!'-Filme geben. Weißt du, wieviel Spaß das macht?", so Seyfried.

Seyfried und Sadoski sind seit 2017 verheiratet. Mit ihm hat die Schauspielerin bereits die gemeinsame Tochter Nina (geb. 2017). Das neueste Familienmitglied trägt mit Thomas Jr. den Namen seines Vaters.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren