Am Geburtstag: Mark Wahlberg erinnert an seine verstorbene Mutter

Mark Wahlberg feierte am 5. Juni seinen 50. Geburtstag. Auf Instagram teilte er ein Erinnerungsfoto mit seiner verstorbenen Mutter Alma. Sie war an Demenz erkrankt.
| (aha/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Mark Wahlberg feierte am 5. Juni seinen 50. Geburtstag.
Mark Wahlberg feierte am 5. Juni seinen 50. Geburtstag. © Eugene Powers/shutterstock.com

Mark Wahlberg (50) erinnert mit einem rührenden Post an seine verstorbene Mutter Alma. Der Schauspieler feierte am 5. Juni seinen 50. Geburtstag. Zu diesem Anlass teilte er auf Instagram ein Foto von früher, auf dem er mit seiner Mutter zu sehen ist. Alma Wahlberg (1942-2021) verstarb im April dieses Jahres an den Folgen einer Demenzerkrankung. "Vermisse dich", schrieb Mark Wahlberg unter seinem Post. Das Familienfoto scheint auf einem Konzert der New Kids on the Block entstanden zu sein, der Band von Wahlbergs Bruder Donnie (51).

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

"Sie ist ein wunderschöner Engel"

Der Post des "Ted"-Stars erreichte nach wenigen Stunden schon über 400.000 Likes. Zahlreiche Fans und Freunde Wahlbergs kommentierten das Foto mit Herz-Emojis. "Sie ist ein wunderschöner Engel, der über dich und deine Familie wacht", schrieb eine Nutzerin. "Sie wird für immer in deinem Herzen leben", kommentierte ein weiterer Fan.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren