Alphonso Williams: Ehefrau erhebt schwere Vorwürfe nach seinem Tod

Nach dem Tod von Alphonso Williams veröffentlicht Manuela Schreyeck-Williams, Williams' Witwe, einen bewegenden Nachruf. Darin erhebt sie schwere Vorwürfe.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Beim DSDS-Finale 2019: Alphonso Williams mit Gattin Manuela, Tochter Franziska Williams und Sohn Raphael.
imago/Future Image Beim DSDS-Finale 2019: Alphonso Williams mit Gattin Manuela, Tochter Franziska Williams und Sohn Raphael.

Knapp drei Tage nach dem Tod des Sängers Alphonso Williams hat seine Frau, Manuela Schreyeck-Williams, einen bewegenden Nachruf veröffentlicht. In ihrer emotionalen Botschaft bei Facebook erhebt die Witwe des einstigen DSDS-Gewinners jedoch auch schwere Vorwürfe.

Alphonso Williams: Ehefrau sucht Schuld bei Krebs-Ärzten 

"Alphonso wäre meiner Meinung nach heute noch am Leben, wenn nicht soviel von fachlicher Seite schief gelaufen wäre und das schon vor 2 Jahren. Ich bin zutiefst unversöhnlich mit diesem Gedanken. Ich bin zutiefst unversöhnlich mit ignoranten, unmenschlichen und abgehobenen Menschen, die einfach nur Mist bauten und es heute ‘Verkettung unglücklicher Umstände‘ nennen und mir sagen: ‘Entschuldigung, da lief wohl was schief' ", schreibt sie bei Facebook. Williams war am 12. Oktober an den folgen einer Prostatakrebserkrankung gestorben. 

In ihrer emotionalen Botschaft beschrieb sie ihren verstorbenen Mann als einen positiven und lebensfrohen Mensch und lobte teilweise auch die Ärzte, die Williams auf seinem Weg begleitet hatten.

Beim DSDS-Finale 2019: Alphonso Williams mit Gattin Manuela, Tochter Franziska Williams und Sohn Raphael.
Beim DSDS-Finale 2019: Alphonso Williams mit Gattin Manuela, Tochter Franziska Williams und Sohn Raphael. © imago/Future Image

"Versöhnlich stimmt mich nur das UKE und die Gisunt Klinik, die wirklich alles für dich und uns taten. Dein Zimmer war wie ein Bermuda-Dreieck, alle gingen rein, keiner wollte wieder raus", schreibt Schreyeck-Williams in ihrer Botschaft. Dann jedoch wird sie deutlich: "Und ihr anderen ignoranten Fachidioten, macht euch auf was gefasst. Lasst mich nur Kraft schöpfen, ich bin nicht wie Alphonso!"

Finanzielle Not nach Tod des DSDS-Stars 

In ihrem Facebook-Post betont Schreyeck-Williams immer wieder die vielen positiven Seiten des ehemaligen GIs, der 2017 durch den Gewinn von DSDS berühmt wurde. Kurz nach seinem Tod wurde bekannt, dass Williams' Familie in finanziellen Schwierigkeiten stecken soll.

Durch seine Erkrankung seien seine finanziellen Rücklagen aufgebraucht worden. Teure Therapien und Medikamente, die nicht von der Krankenkasse übernommen wurden, hätten außerdem die finanzielle Not verstärkt, heißt es im Spendenaufruf "Superstars" sind auch nur Menschen".

So viel spendeten anonyme Spender an Alphonso Williams

Aktuell sind hier bereits über 16.000 Euro an Spenden zusammengekommen. Neben vielen kleinen Spenden zeigten sich zwei Unterstützer besonders großzügig. Zweimal spendeten anonyme Geldgeber jeweils 2.000 Euro für die Familie von Alphonso Williams.

Lesen Sie auch: Nach Tod von

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren