Aller guten Dinge sind drei: Serena Williams trug drei Brautkleider

Immer mehr Details von der Hochzeit von Tennis-Queen Serena Williams und Alexis Ohanian kommen ans Licht. Es gibt nun erste Bilder auf Instagram, die alle drei Brautkleider von Williams enthüllen. Auch eine rührende Liebeserklärung ist dabei.
| (cam/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Seit Donnerstag, den 16. November 2017, sind Serena Williams (36) und Alexis Ohanian (34) ein Ehepaar. Mittlerweile gibt es auf Instagram erste Fotos von der Hochzeit zu bestaunen, die zum Beispiel die drei unterschiedlichen Brautkleider der Tennis-Queen zeigen. Wie heißt es so schön: Aller guten Dinge sind drei! Zudem machte der Reddit-Gründer seiner Frau eine Liebeserklärung, die zum Dahinschmelzen ist...Hochzeitskleider im Prinzessinnen-Stil finden Sie auch hier

"Ich bin so verliebt"

Alexis Ohanian veröffentlichte auf seinem Instagram-Account ein Foto, das ihn und Williams bei ihrem ersten Kuss als Ehepaar zeigt. Bereits auf den ersten Blick wird deutlich, dass das Brautkleid von Williams im klassischen Prinzessinnen-Stil gehalten ist - mit ausladendem Rock. Der Reddit-Gründer trug während der Zeremonie ein schwarzes Samt-Jackett und dazu eine graue Hose. Neben das Foto schrieb er: "Du bist die Größte aller Zeiten, nicht nur im Sport - ich spreche von dir als Mutter und als Ehefrau. Ich freue mich ungemein, dass wir zusammen so viele weitere Kapitel in unserem Märchen schreiben können."

Doch damit nicht genug. Ohanian schwärmte weiter: "Mein ganzes Leben lang war mir nicht klar, dass ich auf diesen Moment gewartet habe. Und alles, was ich bisher getan habe, alles, worauf ich in meiner Karriere und in meinem Leben in den letzten 34 Jahren stolz war, verblasst im Vergleich zu dem, was wir heute tun. Ich bin so dankbar und ich bin so verliebt." Ebenso umwerfend wie diese Worte waren die verschiedenen Looks seiner Braut an ihrem großen Tag...

Der erste Look

US-Medienberichten zufolge stand die Hochzeit unter dem Motto "Die Schöne und das Biest". Das erste Brautkleid von Williams ist einer klassischen Disney-Prinzessin nachempfunden. Ihre Prinzessinnenrobe stammte von Sarah Burton, der Kreativdirektorin des britischen Modehauses Alexander McQueen. Obwohl das Kleid schulterfrei war, wurden die Schultern der Tennisspielerin von einem leicht durchsichtigen, langen Cape bedeckt. Ein Schleier steckte zudem in der raffinierten, seitlichen Hochsteckfrisur. Weiße Tropfen-Ohrringe, ein weißes Armband und der weiße Brautstrauß komplettierten den Look.

Das zweite Kleid

 

Nach der Zeremonie schmiss sich das Ehepaar in jeweils neue Outfits. Alexis Ohanian wechselte zu einem klassischen, schwarzen Anzug von Giorgio Armani samt Fliege und Lackschuhen. Seine frisch angetraute Frau setzte bei ihrem zweiten Look auf Federn. Die bodenlange, weiße Robe von Versace schmiegte sich eng an die Figur der Spitzensportlerin und fiel durch Verzierungen und Feder-Applikationen auf. Erneut trug Williams ein weißes Cape um die Schultern, ebenfalls mit Federn. Besonderer Hingucker: ihr auslandendes Dekolleté.

 

Let's get the party started

Doch damit nicht genug: Um die Party so richtig rocken zu können, wechselte Serena Williams erneut ihr Outfit. Das dritte weiße Kleid war im Rockabilly-Stil gehalten, mit einem schwingenden Rock, der über und über mit Federn verziert war und ihr lediglich bis zu den Knien reichte. Dieses Mal setzte die Braut obenrum auf Träger. An ihren Füßen glitzerten silberne Tanzschuhe. Mit diesem Look konnte sie die Tanzfläche problemlos unsicher machen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren