Ärger für Spike Lee?

Ärger für Spike Lee?
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Gerade erst hat er einen Oscar gewonnen, nun gibt es offenbar weniger gute Nachrichten für den "BlacKkKlansman"-Regisseur Spike Lee (61). Laut dem US-Klatschportal "TMZ" muss er sich mit einer Klage herumschlagen, in der behauptet wird, ein Song aus seinem Film "Girl 6" von 1996 sei von einem anderen Künstler abgekupfert.

Spike Lees Film "BlacKkKlansman" können Sie sich hier ansehen

Der 2016 verstorbene Sänger Prince und Spike Lee hatten sich für das Projekt zusammengetan, Prince steuerte den Titelsong für den Soundtrack bei, so das US-Promiportal. "TMZ" berichtet unter Berufung auf Gerichtsunterlagen weiter, dass der Künstler James Brandon 1993 einen Song aufgenommen haben will, der zu Spike Lee gelangt sei. Das Stück von Prince soll angeblich Ähnlichkeiten mit diesem Lied haben, so der Vorwurf. Mit der Klage will Brandon offenbar erreichen, an den Einnahmen aus dem Song beteiligt zu werden.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren