Adele äußert sich zu angeblicher Romanze mit Rapper Skepta

Adele hat in einem Instagram-Post ihren Auftritt bei "Saturday Night Live" Revue passieren lassen. Zudem reagierte sie auf Gerüchte, die ihr eine Romanze mit Rapper Skepta nachsagen.
| (jom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Adele hat sich zu auf Instagram zu Gerüchten um einen Mann an ihrer Seite geäußert.
DFree / Shutterstock.com Adele hat sich zu auf Instagram zu Gerüchten um einen Mann an ihrer Seite geäußert.

Sängerin Adele (32, "Hello") hat in einem Instagram-Post ein Resümee nach ihrem Auftritt als Gastgeberin bei "Saturday Night Live" gezogen. "Ich hatte die beste Zeit. Danke an den wundervollen Cast, die Crew, die Autoren und die Produzenten", schrieb sie zu einem Bild aus der Show. Des Weiteren bedankte sich die erschlankte Britin bei den Zuschauern und wünschte den Amerikanern viel Glück bei der anstehenden Präsidentschaftswahl und ein schönes Halloween-Fest. Ihren Post endete sie mit: "Ich gehe jetzt zurück in meine Höhle, um die (Single)-Katzendame zu sein, die ich bin. Bis nächstes Jahr!"

Hier gibt es Musik von Adele.

Damit dementiert die 32-Jährige offenbar die Gerüchte, wonach die Sängerin den britischen Rapper Skepta (38) daten soll. Ein Insider hatte dem US-Magazin "People" berichtet, dass die beiden gemeinsam viel Zeit in London verbrachten hätten und es gefunkt habe. Adele und Skepta alias Joseph Junior Adenuga Jr. sind seit vielen Jahren befreundet und stammen beide aus Tottenham. Bereits im Oktober 2019 berichteten britische Medien über eine angebliche Turtelei. Adele ließ sich im September 2019 von Simon Konecki (46) scheiden. Das Ex-Paar hat den gemeinsamen Sohn Angelo (8).

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren