Abenteurerin Heidi Hetzer: Wurde in Südafrika überfallen

Heidi Hetzer befindet sich gerade auf einer längeren Afrika-Tour. Ganz ungefährlich ist das nicht.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Heidi Hetzer: Tablet, Handy und Kreditkarte sind weg.
Britta Pedersen/dpa Heidi Hetzer: Tablet, Handy und Kreditkarte sind weg.

Berlin/Kapstadt - Die Berliner Rallyefahrerin Heidi Hetzer (81) ist in Südafrika überfallen worden. Sie verlor dabei Tablet, Handy und Kreditkarte, wie Hetzer auf Instagram schilderte. Das Ganze sei am 1. April passiert, das sei leider kein Aprilscherz.

Sie wollte demnach gerade in Kapstadt in ihrem Auto nach dem Weg suchen, als sie von zwei Männern bestohlen wurde. Wie Hetzer der "B.Z." am Sonntag schilderte, verfolgte sie die Täter noch mit dem Wagen. "In einer Einbahnstraße verlor ich die Männer." Danach sei Hetzer mit zwei Augenzeugen zur Polizei gegangen und habe Anzeige erstattet.

Die ehemalige Autohaus-Chefin ist gerade auf einer längeren Afrika-Tour. Sie war zuvor zweieinhalb Jahre mit Oldtimer "Hudo" um die Welt gereist, was viel Aufsehen erregte. Hetzers Gefährt ist diesmal ein Toyota Landcruiser.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren