50 Jahre Villa Stuck: Promis feiern in edlem Ambiente

"50 Jahre Museum Villa Stuck" – die Stars feiern mit Staatsministerin Marion Kiechle in stilvoller Umgebung.
| Andrea Vodermayr
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Edles Ambiente: Villa Stuck
BrauerPhotos 23 Edles Ambiente: Villa Stuck
Prof. Dr. Marion Kiechle, Marcus Brennecke und Hella Pohl
BrauerPhotos 23 Prof. Dr. Marion Kiechle, Marcus Brennecke und Hella Pohl
Corry Müller-Vivil, Ingvild Goetz mit Mann Dr. Stephan Goetz
BrauerPhotos 23 Corry Müller-Vivil, Ingvild Goetz mit Mann Dr. Stephan Goetz
Alexander Mazza war Moderator des Abends
BrauerPhotos 23 Alexander Mazza war Moderator des Abends
Ballett-Tänzer begeistern die Gäste
BrauerPhotos 23 Ballett-Tänzer begeistern die Gäste
Nach dem Champagner-Empfang nahmen die Gäste Platz
BrauerPhotos 23 Nach dem Champagner-Empfang nahmen die Gäste Platz
Carin von Halem mit Sohn Christoph
BrauerPhotos 23 Carin von Halem mit Sohn Christoph
Die Villa Stuck von außen
BrauerPhotos 23 Die Villa Stuck von außen
Dr. Stephan Goetz, Ingvild Goetz, Sylvie Fleury und Gerwald Rockenschaub
BrauerPhotos 23 Dr. Stephan Goetz, Ingvild Goetz, Sylvie Fleury und Gerwald Rockenschaub
Hella Pohl, Dr. Arne Ehmann und Corry Müller-Vivil
BrauerPhotos 23 Hella Pohl, Dr. Arne Ehmann und Corry Müller-Vivil
Ingvild Goetz und Corry Müller-Vivil
BrauerPhotos 23 Ingvild Goetz und Corry Müller-Vivil
Ingvild Goetz und Sylvie Fleury
BrauerPhotos 23 Ingvild Goetz und Sylvie Fleury
Joachim Graf von Arnim und Frau Dr. Alexandra Gräfin von Arnim
BrauerPhotos 23 Joachim Graf von Arnim und Frau Dr. Alexandra Gräfin von Arnim
Jovi von Schäsberg, Veronika Rost, Julia Frohwitter, Nikias Hofmann und Erika Frey
BrauerPhotos 23 Jovi von Schäsberg, Veronika Rost, Julia Frohwitter, Nikias Hofmann und Erika Frey
BrauerPhotos 23
Larsen Hilbertz und Jenny Falckenberg
BrauerPhotos 23 Larsen Hilbertz und Jenny Falckenberg
Nikias Hofmann und Adrian Runhof
BrauerPhotos 23 Nikias Hofmann und Adrian Runhof
Peter Buchberger, Julia und Bernd Frohwitter
BrauerPhotos 23 Peter Buchberger, Julia und Bernd Frohwitter
Peter Buchberger
BrauerPhotos 23 Peter Buchberger
Peter Hansen und Christoph Brech
BrauerPhotos 23 Peter Hansen und Christoph Brech
Peter Hansen und Regina Schmeken
BrauerPhotos 23 Peter Hansen und Regina Schmeken
Prof. Cornelius Völker und Dr. Gabriele Castegnaro
BrauerPhotos 23 Prof. Cornelius Völker und Dr. Gabriele Castegnaro
Sylvie Fleury und Dr. Arne Ehmann
BrauerPhotos 23 Sylvie Fleury und Dr. Arne Ehmann

Ein halbes Jahrhundert Museum Villa Stuck. Das 50-jährige Jubiläum des Kunstjuwels in der Prinzregentenstraße wurde am Abend groß gefeiert. Mit einer "Grande Soiree" und natürlich mit Prominenz aus Kunst, Kultur, Society, Wirtschaft und Politik: Staatsministerin Marion Kiechle hatte gemeinsam mit der Kunstsammlerin Ingvild Goetz die Schirmherrschaft übernommen. Moderator Alexander Mazza führte durch einen überaus hochkarätigen Abend.

Die rund 100 Dinner-Gäste trugen zum Großteil Smoking und Abendkleid, später mischten sich dann aber Party-People mit Jeans und Sneakers und junge Männer mit Schnauzbart unter die Menge. Denn nach dem Dinner ging es mit der "Künstlerparty" und weiteren 200 Gästen im Foyer mit Drinks, Fingerfood und Live-Acts weiter. Alle Gäste konnten die aktuelle Ausstellung "Never give up the Spot" des Schweizer Installationskünstlers Thomas Hirchhorn bewundern, der über drei Stockwerke im neuen Atelierbau eine Ruinenlandschaft geschaffen hatte, mit heruntergebrochener Decke und jeder Menge Schutt, wenn auch aus Pappe, durch den die Damen mit ihren High Hells stöckelten. Eine coole Veranstaltung im feinen Bogenhausen im Berlin-Style, die man so in München auch noch nicht erlebt hat.

Schirmherrin Ingvild Goetz zur AZ: "Mich verbindet sehr viel mit der Villa Stuck. Wir haben hier drei wunderbare Ausstellungen gemeinsam veranstaltet und zudem ein Kunstprojekt mit Flüchtlingen realisiert. Die Ausstellungen hier sind immer sehr mutig und man ist hier zum Glück noch risikofreudig. Man lässt sich hier noch auf die Konzepte der Künstler ein. Das gefällt mir."

Ich liebe dieses Museum. Man sieht hier wunderbare Künstler und zudem liegt es in der Nachbarschaft", so Jovi Graf von Schaesberg. "Ich bin deshalb auch mit dem Fahrrad da – mit Fahrrad und im Smoking."

Die Gäste erwartete ein Mix aus Kunst, Musik, Tanz und Performances und kulinarischen Gaumenfreuden – angefangen mit einem Champagnerempfang im ehemaligen Atelier von Franz von Stuck, wo dieser unter anderem auch seinen 50. Geburtstag gefeiert hatte. Es gab eine Schwanen-Video-Performance und eine Ballett-Aufführung sowie ein exklusives Dinner in den historischen Räumen der Stuck-Villa.

Auch viele Künstler, die bereits hier ausgestellt haben, waren dabei: Sylvie Fleury, Regina Schmeken, Christoph Brech, Carlos Caraicoa, Douglas Coupland, Cornelius Völker und Gerwald Rockenschaub. Feinkost-König Michael Käfer tischte ein Vier-Gänge-Menü auf: Lachs mit Rösti, Selleriecremesuppe, Kalbsfilet und Dessertvariation.

Ein weiteres Highlight lieferte Star-Saxofonist Max Merseney, der mit seiner Band auftrat. Später sorgten dann DJ Nikias Hofmann aus dem Münchner Private Club Hearthouse an den Turntables für Stimmung.

Im Getümmel gesichtet: Alexandra von Arnim (Kunstareal), Gabriele Castegnaro (Konen), Veronika Rost (Geschäftsführerin Estée Lauder Deutschland), Anwalt Bernhard Frohwitter mit Frau Julia, die wenige Tage zuvor in ihrer artgallery.munich die Ausstellung "Sonett" mit Werken von Künstler Henrik Eiben eröffneten) und Kunst-Expertin Mon Müllerschön.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren