50 Cent: Prügel-Attacke gegen Fan hat Folgen

Das könnte teuer werden: Vergangene Woche schlug Rüpel-Rapper 50 Cent einen aufdringlichen, weiblichen Fan während eines Konzertes - nun verklagt ihn das Opfer offenbar.
| (rto/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Das könnte teuer werden: Vergangene Woche schlug Rüpel-Rapper 50 Cent einen aufdringlichen, weiblichen Fan während eines Konzertes - nun verklagt ihn das Opfer offenbar.

Die Prügel-Attacke von Curtis Jackson, besser bekannt als Rapper 50 Cent (41, "Candy Shop"), vergangene Woche hat ein Nachspiel. Der attackierte, weibliche Fan will den Gangster-Rapper nun nämlich verklagen. Das berichtet die US-amerikanische Klatsch-Seite "TMZ" unter Berufung auf den Anwalt des Opfers.

50 Cents Album "Get Rich or Die Tryin'" gibt es als CD oder im Stream bei Amazon

Was war geschehen? Während eines Konzertes in Baltimore, im US-Bundesstaat Maryland, beugte sich der Rapper ins Publikum, um seinen Fans die Hand zu reichen und wurde von dem Fan am Arm gepackt und von der Bühne gezogen. Der Musiker fackelte daraufhin nicht lange und schlug mit der geballten Faust in Richtung der Frau.

50 Cent versuchte, die Attacke wieder gut zu machen, indem er das übereifrige Fan-Girl auf die Bühne einlud. Die Geste kam an und die Frau twerkte beherzt beim nächsten Song neben ihm. Damit schien der Vorfall abgehakt. Doch weit gefehlt! Ihrem Anwalt zufolge begab sich das Opfer am nächsten Tag ins Krankenhaus und engagierte daraufhin den Rechtsbeistand.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren